Room 1015 Parfum

Room 1015 steht als Name für die Hommage an den guten alten Rock. Der Room 1015 im Hyatt Hotel ist der Favorit unter den Hotelzimmern, wenn es um Verwüstung und Zerstörung durch Rockstars, wie die Rolling Stones oder The Who geht. Es ist als am häufigsten zerstörtes Zimmer in die Geschichte des Rock'n Roll eingegangen. Das Logo von Room 1015 wurde durch einen schwedischen Designer kreiert. Es präsentiert sich minimalistisch und einfach. Room 1015 selbst als Duft komponierte der Apotheker und Musiker Dr. Mike. Nach seinem Abschluss arbeitete Dr.Mike einige Jahre als Apotheker und entdeckte dann, dass seine Liebe zur Musikszene größer ist. Er zog mit seiner Band nach London. Nach 5 Jahren entschied er nach Frankreich zu gehen, um seine beiden Leidenschaften - die Düfte und die Musik - zu vereinen. Dieses spiegelt sich in den daraus resultierenden Kompositionen, durch Inspirationen seiner eigenen Musikkarriere sowie olfaktorische Erinnerungen, die sich an die Musik anlehnen, wider. Mit zusätzlicher Hilfe von zwei leidenschaftlichen Parfumeuren (Amélie Bourgeois und Anne-Sophie Behagel) wurden wunderbare Düfte kreiert, die durch Schnuppern einen Zugang zu einem Rock-Riff und psychedelischen Pfaden öffnen.
Wussten Sie schon?

Room 2015: Parfums für Rockstars und Rockfans

Room 1015 ist eine Duftmarke, die 2015 auf den Markt kam. Unter ihrem Namen sind drei Düfte in den Handel gekommen, die zusammen mit den Duftkomponistinnen Anne-Sophie Behaghel und Amélie Bourgeois in Frankreich entstanden sind. Die ganze Ästhetik des Labels ist auf Rockmusik gewichtet. Eine Mischung aus Extravaganz, Zügellosigkeit und Rausch findet man bei den Flacons der Düfte von Room 1015. Sie sind wahre Hingucker, denn sie haben zugleich etwas Dämonisches an sich. Dafür, dass Männer nicht an dem Logo des Labels vorbei schauen, hat ein schwedischer Künstler gesorgt. Als Vorlage diente ihm Dr. Mike, mit seinem Doppelleben als Apotheker und Rocker.

Generell ist der Auftritt der Marke sehenswert. Für sie steht Michael Partouche, alias Dr. Mike, ein Rockmusiker und Apotheker, der sich entschieden hat, in die Welt der Parfüme einzutauchen und dort ein wenig für Rock ´n Roll zu sorgen. Seine Parfums sind wahrer Rock ´n Roll, gab diese Musikrichtung doch Dr. Mike die Inspiration für seine drei Kompositionen. Als Musiker zog er mit seiner psychedelischen Band nach London. Nach einiger Zeit kam er zurück in sein Heimatland Frankreich, wo er die Idee für sein Duftlabel hatte.

Legendärer Room 1015 ist Namensgeber für das Duftlabel

Hinter dem Namen des Labels “Room 1015” steckt das Zimmer 1015 im 5-Sterne-Hotel Hyatt in Los Angeles. Dort kamen Bands wie die Rolling Stones, David Bowie, Deep Purple oder The Who unter und sorgten für jede Menge Party, die mit Verwüstungen des Hotelzimmers mit der Nummer 1015 endeten. Dafür ging das Zimmer als der Hotelraum in die Geschichte ein, der am häufigsten zerstört wurde.

Düfte von Room 1015

Das Parfum-Label hat 2015 drei Düfte auf den Markt gebracht:

  • Electric Wood
  • Atramental
  • Blomma Cult

Electric Wood ist der derbste Duft der drei Kompositionen von Room 1015. Dr. Mike wollte mit Electric Wood ein Parfum kreieren, das ein wenig an die Tage des Glamrocks erinnert und gleichzeitig jeden in seinen Bann zieht, der den Duft einatmet. Dies ist ihm gelungen. Im Großen und Ganzen wirkt der Duft sehr holzig, was an den unterschiedlichen Holzarten liegt, die man in Electric Wood wiederfindet: Eine leichte Note Zedernholz sorgt für Eleganz, daneben gibt Eichenholz dem Duft eine gewisse Bodenständigkeit. Iris und Muskatnuss sorgen dafür, dass der Duft etwas Elektrisierendes hat.

Laut Dr. Mike soll der Duft Atramental an den Geruch von frisch tätowierter Haut erinnern. Der Rockmusiker beschreibt mit einer sehr grotesken Vorstellung einen sehr ungewöhnlichen Duft. Atramental ist ein Parfum, das für ganz besondere Persönlichkeiten kreiert wurde. Wer diesen Duft mag und nutzt, wird nicht unbedingt immer auf positive Stimmen dazu stoßen. Allerdings wird es den Träger von Atramental auch nicht stören, denn er steht zu seiner Geschichte, seiner Persönlichkeit und seinem Stil. Dr. Mike will starke Persönlichkeiten, die sich für Atramental entscheiden, genauso wie starke Persönlichkeiten die Schmerzen beim Tätowieren aushalten, um ein wenig Geschichte auf ihrer Haut zu dokumentieren. Genauso außergewöhnlich wie dieser Duft sind seine Inhaltsstoffe: Bergamotte, Safran und schwarzer Pfeffer sorgen für eine inspirierende Mischung. Die starke Nuance erhält Atramental durch die Herznote aus Harzen und Wildleder. Für die animalische Kennung des Duftes sorgt Castoreum

Blomma Cult ist der frischeste und freundlichste Duft unter den drei Kompositionen des Rockmusikers und Apothekers Dr. Mike und seinem Label Room 1015. Dabei hat sich der Dufthersteller eine ganz besondere Etappe in der Entwicklung der Rockmusik für die Inspiration des Duftes ausgesucht: der Duft Blomma Cult soll an die ausgelassene Flower-Power-Zeit erinnern, an die sexuelle Revolution und die damit erwachende Hippie-Kultur. Laut Dr. Mike soll der Duft jedes Mal, wenn er eingeatmet wird, ein wenig das Lebensgefühl dieser revolutionären Zeit transportieren, in der die freie Liebe gefeiert wurde und Blütenduft in der Luft lag. Für den sehr blumigen Duft wählte Dr. Mike Patschuli und Cashmeran. Die beiden Nuancen verschmelzen mit Vanille und Zimt. Ein wenig Mochus und Veilchen geben dem Parfum eine gewisse Erotik, die diese Kreation so sexy macht.