Nina Ricci Parfum

Im Jahr 1932 wurde das Haute-Couture-Hause von Nina Ricci gegründet und seit je her ist die Kunst die wichtigste Inspiration der Marke. Geprägt durch eine feminine Modelinie aus edelsten Stoffen lancierte das Unternehmen bald weltweit zu einer Topmarke in der Modebranche. Von ihrem Sohn inspiriert, schuf Madame Ricci zusammen mit ihm im Anschluss darauf eine Parfumserie, welche die Marke zu einem Symbol für Puren Luxus werden ließ. 1998 wurde Nina Ricci von der internationalen Puig Group aus Barcelona erworben und knüpft somit an den einstigen Erfolg an.

Wussten Sie schon?

Nina Ricci Parfum: eine Legende erobert die Duftwelt

 

Nina Ricci ist eine italienisch-französische Modedesignern, die am 14. Januar 1983 in Turin geboren ist. Dieser Dame ist es gelungen, ein international erfolgreiches Unternehmen mit dem gleichen Namen zu gründen, das seit 1998 in Besitz des Parfumkonzerns Puig S.L. ist. Sie kreierte einst als Maria Adélaide Nielli ihre Marke nach ihrer Schneiderlehre in Paris. Kurz nach der Heirat mit dem Juwelier Luigi Ricci im Jahr 1904, widmete sie ihr ganzes Schaffen ihrem eigenen Modehaus.

 

Die Ursprünge legendärer Duftnuancen

 

Nicht zuletzt war es ihr Ehemann, der sie finanziell unterstützte und das Modehaus in der Rue des Capucines in Paris verwirklichte. Der Fokus lag von Beginn an auf femininen, eleganten Stoffen mit aufwändigen Stickereien und Verzierungen. Insbesondere die wohlhabende Gesellschaft in Frankreich wusste ihre extravaganten Modekollektionen zu schätzen. So war es Nina Ricci auch möglich, trotz der einsetzenden Weltwirtschaftskrise fortwährend Gewinne für ihr Business zu verbuchen.

 

1959 wurde Jules-Francois Crahay zum neuen Chefdesigner von Nina Ricci. Genau die richtige Entscheidung, denn seine Entwürfe haben das Unternehmen zu international überwältigendem Erfolg gebracht. 1962 datiert die Geburtsstunde von Mademoiselle Ricci - die erste Prêt-à-porter-Linie aus dem Hause Nina Ricci. Bis zum heutigen Tag zählt diese Kollektion zu einem wirklichen Meilenstein für das gesamte Unternehmen. Auch wenn diese Modelinie noch unter Crahay als Synonym geführt wurde, folgte 1966 die Umbenennung in Nina Ricci, um auch den US-amerikanischen Markt für sich zu erobern.

 

Der internationale Durchbruch der Nina Ricci Parfums

 

1963 wechselte das Kreativteam und Gerard Pipart wurde zum genialen Kopf von Nina Ricci. Er blieb bei dem Unternehmen über drei Jahrzehnte und verstarb erst 2013. 1979 kam es zur Verlegung des einstigen Flagshipstores in die Avenue Montagne von Paris. Es folgte die erste Kollektion Herrenmode unter dem Synonym Ricci Club. Unter diesem Namen erschien 1989 schlussendlich auch ein Parfum. Dieser kurze geschichtliche Einblick markiert nur einen marginalen Teil dieses starken Mode & Parfum Konzerns, der im Zuge der letzten Jahre mit extravaganten Duftkollektionen die Nasen und Herzen auf der ganzen Welt begeistert hat.

 

Nina Riccis L’Air Du Temps als Duft und Pflege

 

Der Fokus bei Nina Ricci liegt u.a. auf L’Air Du Temps - dem edlen und extravaganten Eau de Toilette Spray im 30 ml-, 50 ml- oder 100ml- Flacon mit der charakteristischen Taube auf der Verschlusskappe. Die Originalität, sowie die Reinheit kommen in jeder Duftebene dieses Nina Ricci Parfums zum Ausdruck. Nina Riccis „Nina“ begeistert durch seine blumige Duftnote und eine frische Intensität. Der Flakon erinnert an ein modernes Märchen einer hübschen Heldin, die sich in einem entwaffnenden Duft kleidet. So erinnert die gesamte Verpackung dieses Duftwassers an einen Zaubertrank, der zugleich seine magische Wirkung aus Rose, Mondblume, Zeder und Moschus auf der Haut entfaltet. Auch hier haben wir die Auswahl zwischen einem leichten und eleganten Eau de Toilette für jeden Tag und einem extravaganten Eau de Parfum.

 

Doch nicht nur im Hinblick auf die Parfüms versteht es Nina Ricci, eine enorm breit gefächerte Bandbreite zu bieten. Mit der L’Air Du Temps Stückseife, dem Körperpuder oder dem Nina Ricci Duschgel zieht ein herrlich edler Duft durch das Haus, der die Fans dieser Marke ein Leben lang nicht wieder loslässt. Nina Ricci bietet heute jeder Frau die Gelegenheit, sich ein duftendes und extravagantes Geschenk zu gönnen.

 

Nina Ricci Parfum – ein Zauber aus natürlichen Essenzen

 

Das L’Air Du Temps mit der charakteristischen Taube auf dem Deckel findet als Körperlotion in einem weißen Flakon einen edlen Höhepunkt. Nina Ricci setzt bei diesem Pflegeprodukt weder auf Silikone, noch auf Mineralfette, sondern vertraut den natürlichen Kräften und Essenzen der Natur, wie Johannisbrot und Guar. Sie werden direkt bei der ersten Anwendung die glatte und weiche Textur dieser leicht parfümierten Emulsion mit dem typischen Duft von Nina Ricci auf der Haut spüren.

 

Nina Ricci Premier Jour begeistert auf den ersten Blick, denn die Kappe in milchglasiger Optik liegt optisch versetzt auf dem Flacon. Schon das Design verspricht allen Damen einen mutigen neuartigen Duft und eine zarte Berührung mit dem Ungewohnten. Nina Ricci setzt hier auf dezente Frische, was nicht zuletzt der Mandarine, den Blütenblättern und der blumigen Basis zu verdanken ist. Auf diese Weise erfährt jede Dame in diesem Eau de Parfum ein ganz neues Selbstbildnis und wird sich in jeder einzelnen Instanz neu entdecken.