Ergebnisse filtern
Hersteller
Preisspanne

Gesundheitsbad

Wussten Sie schon?

Wohltuendes Erkältungsbad für die kalte Jahreszeit

Sobald sich die ersten Anzeichen einer Erkältung, wie Halskratzen, kalte Füße oder eine kribbelnde Nase zeigen, ist ein Erkältungsbad eine effektive Waffe gegen das weitere Voranschreiten der Beschwerden. Erkältungsbäder sorgen für wohlige Wärme, stärken die Abwehrkräfte und fördern die Durchblutung. In vielen Fällen lassen sich die Symptome einer sich anbahnenden Erkältung auf diese Weise stoppen oder zumindest stark reduzieren.

Wie hilft ein Gesundheitsbad bei Erkältungen?

Während der Übergangszeit und im Winter sind Erkältungsbäder eine Wohltat für Körper und Seele. Durch die angenehm warme Wassertemperatur von etwa 36 bis 40 Grad wird die Durchblutung gefördert und die Vermehrung von Viren und Bakterien auf den Schleimhäuten verhindert. Durch Erkältungsbäder mit ätherischen Ölen (z.B. ein Eukalyptus Bad) werden die Atemwege befreit und die Symptome einer Erkältung gelindert. Nicht zuletzt stärkt ein Erkältungsbad auch die körpereigenen Abwehrkräfte.

Welche Öle eignen sich für ein Erkältungsbad?

Badezusätze mit ätherischen Ölen befreien die Atemwege und eignen sich deshalb für ein Erkältungsbad besonders gut. Folgende ätherische Öle stehen für Erkältungsbäder unter anderem zur Auswahl:

  • Eukalyptusöl
  • Pfefferminzöl
  • Thymianöl
  • Fichtennadelöl
  • Latschenkiefer

Wann sollte man auf ein Erkältungsbad verzichten?

Ist die Erkältung bereits in vollem Gange, sollte auf ein Erkältungsbad verzichtet werden. Liegen Symptome wie Husten, Schnupfen oder Fieber vor, kann das heiße Wasser auf den Kreislauf schlagen und das Fieber im Extremfall sogar erhöhen. Ein Erkältungsbad ist in diesem Fall eher kontraproduktiv.

Vollbad vs. Dreiviertelbad

Gerade bei den warmen Wassertemperaturen eines Erkältungsbades empfiehlt es sich, die Badewanne nicht vollständig, sondern nur zu drei Vierteln zu füllen. Da sich der Körper dadurch über die Schultern und Knie etwas abkühlen kann, ist ein Dreiviertelbad die kreislaufschonendere Variante.

Erkältungsbad für Kinder

Babys und Kleinkinder bringen in den ersten Jahren besonders häufig eine Erkältung mit nach Hause. Mithilfe von Erkältungsbädern kann das Immunsystem der Kleinsten effektiv gestärkt werden. Sanfte ätherische Öle befreien die Atemwege von Kindern und können eine Erkältung in vielen Fällen verhindern. Zudem sorgen sie für Entspannung und erholsame Nächte. Fühlen sich Kinder bereits schlapp, krank oder haben sogar Fieber, sollten Erkältungsbäder jedoch vermieden werden.