Mega Summer Sale: bis zu **-75%*** auf viele Artikel

Menu

Parfumdreams

Skincare Wirkstoffe kombinieren: Das sind die Dos und Don‘ts

AHA, Vitamin C, Retinol und Salicylsäure – das alles sind Stoffe in Hautpflegeprodukten, die eine besondere Wirkung haben. Fängst du einmal an, dich mit den passenden Wirkstoffen für deine Haut zu beschäftigen, willst du deine Pflegeroutine nicht mehr ohne sie gestalten. Du kannst auch Skincare Wirkstoffe kombinieren und so vom optimalen Effekt der sogenannten Actives profitieren.

18. Juni 2024

Was kann beim Skincare Wirkstoffe kombinieren schiefgehen?

Wenn du Skincare Wirkstoffe kombinieren willst, solltest du wissen, was du tust. Schließlich gibt es auch Kombinationen, die der Haut mehr schaden als nützen. Dadurch können Rötungen, Reizungen oder Pickelchen entstehen. Außerdem gibt es einige Wirkstoffe, die du besser morgens anwendest und andere, die eher zur abendlichen Anwendung geeignet sind. Zunächst solltest du jedoch die beliebtesten Stoffe und ihre Wirkung kennen, bevor du dich ans Kombinieren machst.

Welche Skincare Wirkstoffe sind zum Kombinieren die beliebtesten?

Die wichtigsten aktiven Wirkstoffe in Skincare-Produkten sind unter anderem Vitamin C, Vitamin A (dazu gehört auch Retinol, welches eine besonders wirksame Form von Vitamin A ist), Vitamin E, Niacinamid, Hyaluronsäure, Ceramide, Azelainsäure sowie Salicylsäure. Je nach Stoff unterscheiden sich jedoch die Wirkungen und Anwendungen.

Während Retinol ein beliebter Wirkstoff ist, der die Zellregeneration anregt und häufig als Anti-Aging-Wirkstoff eingesetzt wird, bindet Hyaluronsäure zum Beispiel das Wasser in den Zellen, was die Haut praller erscheinen lässt. Viele andere Wirkstoffe sind antioxidativ, schützen die Zellen vor freien Radikalen und somit vor Schäden der Haut, die durch eine falsche Ernährung, UV-Strahlung und mehr entstehen können. Je nach Alter und Hauttyp hast du unterschiedliche Bedürfnisse, weshalb nicht jeder Wirkstoff für dich geeignet ist. Geht es dann entsprechend an die Kombination von Wirkstoffen, hast du verschiedene Möglichkeiten.

Skincare Wirkstoffe kombinieren: Was passt zusammen?

  • Ceramide und Vitamin C kombinieren: Ceramide unterstützen die Haut bei der Erhaltung ihrer natürlichen Barriere. Du kannst Ceramide und Vitamin C kombinieren und von der sich ergänzenden Wirkung profitieren. Da Ceramide anfällig für oxidativen Stress sind, kannst du sie mit Vitamin C kombinieren und sie so davor schützen.
  • Ceramide und Niacinamid kombinieren: Niacinamid und Ceramide kannst du sinnvoll miteinander kombinieren und so das Gleichgewicht deiner Haut wiederherstellen. Insbesondere wenn du unter Rötungen, Irritationen oder Entzündungen der Haut leidest, ist die Kombination aus diesen beiden Wirkstoffen vorteilhaft.
  • Retinol und Hyaluronsäure kombinieren: Diese beiden Stoffe sind zwei der wichtigsten, wenn es um die Pflege der Haut sowie einen Anti-Aging-Effekt geht. Willst du sie beide in deine Skin-Care-Routine einbauen, dann achte darauf, dass du zuerst das Retinol aufträgst und erst danach die Hyaluronsäure. Die Moleküle der Hyaluronsäure könnten nämlich verhindern, dass Retinol tief in deine Haut eindringen kann.
  • Vitamin C und Hyaluron kombinieren: Du kannst Vitamin C und Hyaluron kombinieren und so Hautprobleme besser in den Griff bekommen. Hyaluron versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, während Vitamin C die Haut strahlen lässt. Beide Wirkstoffe können Zeichen der Hautalterung bekämpfen, wie zum Beispiel Trockenheit oder feine Mimik-Linien.
Seren mit Hyaluronsäure
  • Ceramide und Retinol kombinieren: Du kannst diese Skincare Actives kombinieren und dich von ihrer sich ergänzenden Wirkung überzeugen. Retinol stärkt das in der Haut vorhandene Kollagen und kann so gegen die Hautalterung wirken. Gleichzeitig wird die Feuchtigkeitsbarriere der Haut durch Ceramide unterstützt. So wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und der gesamte Teint erstrahlt elastischer und straffer.
  • Vitamin C und Niacinamid kombinieren: Der Mythos, dass Vitamin C und Niacinamid nicht kombiniert werden sollten, hält sich hartnäckig. Dabei wird die Wirksamkeit beider Stoffe durch den jeweils anderen nicht negativ beeinflusst. Vielmehr passen sie sogar gut zusammen, da sie die Zellerneuerung unterstützen und den Zeichen der Hautalterung entgegenwirken.

Tipp

Wenn du morgens ein Produkt mit Vitamin C verwendest, solltest du darüber unbedingt einen Sonnenschutz auftragen. Generell gilt, dass sich ein täglicher Sonnenschutz auch an bewölkten Tagen empfiehlt. Denn UV-Strahlung zählt immer noch zu den größten Beschleunigern der Hautalterung.

Sonnencreme für das Gesicht

Welche Skincare Wirkstoffe solltest du nicht miteinander kombinieren?

Es gibt einige Wirkstoffe, die in Kombination kontraproduktiv sind. Sie können zu Hautirritationen führen und dein Hautbild sogar negativ beeinflussen. Beispiele dafür sind diese:

  • Retinol solltest du nicht mit Vitamin C kombinieren. Zwar kann mit dieser Kombination die Aufhellung des Teints funktionieren, allerdings können beide Wirkstoffe auch die Haut reizen. Trenne sie daher lieber voneinander. Wenn du dennoch Vitamin C und ein Retinol-Serum kombinieren möchtest, achte darauf, dass du das Vitamin C morgens anwendest, da dessen Wirkung am Tag besser funktioniert als in der Nacht. Retinol solltest du dann vor dem Schlafengehen auf die Haut geben, da es tagsüber angewandt vom Tageslicht zu schnell wieder abgebaut wird.
  • Azelainsäure und Retinol zu kombinieren, ist ebenfalls keine gute Idee. Azelainsäure wirkt gegen Unreinheiten und kann in der gleichzeitigen Anwendung mit Retinol dafür sorgen, dass die Haut zu stark gepeelt wird. Das kann zu Schuppungen der Haut sowie zu Rötungen und Reizungen führen.
  • AHA und Vitamin C: Vitamin C und Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA) solltest du nicht kombinieren, da beide zusammen die Haut reizen können. Wende lieber morgens ein Produkt mit Vitamin C an und AHA dann abends, bevor du schlafen gehst.
  • Benzoylperoxid und Vitamin C: Auch diese Kombination ist nicht ratsam, da das Benzoylperoxid das Vitamin C abbaut. Somit profitierst du mehr davon, wenn du auch diese beiden Wirkstoffe getrennt voneinander anwendest. Manchmal empfiehlt es sich auch, die Anwendung der Wirkstoffe auf bestimmte Tage zu begrenzen, so wie es auch beim Skincare Cycling empfohlen wird.
  • AHA und BHA (Salicylsäure): Kombinierst du diese beiden Säuren miteinander, trocknet das die Haut zu stark aus. Insbesondere wenn du eh schon unter trockener Haut leidest, solltest du die beiden Actives in deiner Skincare nicht kombinieren, sondern getrennt voneinander nutzen.
BHA Peeling

Skincare Wirkstoffe kombinieren FAQ

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, Retinol zu kombinieren? Wenn du Retinol kombinieren möchtest, hast du die Wahl aus verschiedenen Actives, mit denen Retinol gut zusammenpasst. Dazu gehören AHA, BHA und Niacinamid. Du kannst diese Wirkstoffe in Seren oder Cremes mit einem Retinol-Serum kombinieren und so von dem ultimativen Wirkstoff-Boost profitieren.
In welcher Form solltest du die Wirkstoffe in deine Skincare integrieren? Ob als Toner, in Seren oder in Cremes – du hast die freie Wahl, wie du die Wirkstoffe auf deine Haut auftragen willst. Während Seren etwas leichter formuliert sind, haben Cremes häufig noch eine zusätzliche feuchtigkeitsspendende Wirkung.
Wie viele Actives solltest du maximal miteinander kombinieren? Beschränke dich auf zwei bis drei Actives, die auf die Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt sind. Du kannst auch mehr Wirkstoffe miteinander kombinieren, achte dann aber auf die Konzentration der Wirkstoffe im Produkt sowie auf die korrekte Anwendungsweise.

Fazit

Skincare Wirkstoffe kombinieren ist eine Kunst für sich. Bevor du willkürlich Actives zusammen benutzt, informiere dich gründlich, ob die gewählten Wirkstoffe überhaupt zusammen funktionieren. Schließlich gibt es auch Actives, die sich gegenseitig negativ beeinflussen und zum Beispiel zu Hautreizungen oder Trockenheit führen. Greifst du jedoch zu den richtigen Kombinationen, kannst du die Wirkung der Skincare Actives auf das nächste Level bringen und deine Haut doppelt profitieren lassen. Bei parfumdreams kannst du aus einem großen Produktsortiment an Skincare Produkten mit wertvollen Wirkstoffen wählen.

Das könnte dich auch interessieren

Unser Service für Sie

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt., Geschenkkarten 0% MwSt., der Versand ist über 29,95 € Euro versandkostenfrei, darunter kostet es 3,99 € innerhalb Deutschlands, Auslandsversandkosten hier ansehen.
** Genaue Rabattbedingungen finden Sie in Ihrem persönlichen Willkommens - Newsletter

*Rabatt ist bereits direkt am Artikel abgezogen und gilt nur auf ausgewählte Artikel. Es ist kein Code notwendig. Gültig bis 17.07.2024

Zahlungsarten


Ausgezeichnet einkaufen

Sicher Einkaufen

Versandpartner

parfumdreams App
parfumdreams
Facebook
Tik Tok
Instagram
Youtube
Copyright 2024 Parfümerie Akzente GmbH