Lolita Lempicka Parfum

Die Designs von Lolita-Lempicka sind immer feminin, romantisch und auch verspielt um die Weiblichkeit der Trägerin betonen zu können. Im Jahr 1983 wurde die französische Modemarke ins Leben gerufen, allerdings versteckt sich dahinter nicht, wie vermutet, eine wirkliche Person mit diesem Namen, sondern Josiane und Joseph Pividal, die sich Lolita und Joseph-Marie Lempicka nennen. Lolita ist dem weltberühmten Roman des Russen Vladimir Nabokov nachempfunden. Die bekannte Art-Déco-Künstlerin Tamara de Lempicka stand Patin für den Nachnamen Lempicka, sodass sich daraus Lolita Lempicka ergab. Im folgenden Jahr eröffneten Josiane und Joseph im Pariser Marais-Viertel ihre erste Boutique. Immer wieder finden sich florale und verspielte Muster in allen Variationen. Ob ein Lingerie-Kleidchen im Mille-Fleur-Muster, mit Rüschen verzierte Korsagen oder gar Westen aus Pannesamt. Bekannt durch sinnliche Modekreationen wurde dann im Jahr 1997 erstmals eine Parfümkreation von Lolita-Lempicka vorgestellt, welche Sie auch in unserem Sortiment wieder finden.

Wussten Sie schon?

Lolita Lempicka steht für Unterwäsche, Parfums und Autos

Lolita Lempicka – so sympathisch eine Person mit einem so wohlklingendem Namen auch sein müsste, leider gibt es diese Frau nicht in Wirklichkeit. Dafür aber ein Pärchen – mit ebenfalls melodischen Namen. Und zwar Josiane Maryse und Joseph Marie Pividal, die Gründer der Premium – Marke Lolita Lempicka

Schon als Teenager entwarf Josiane Pividal Mode

Josiane Pividal, die im Gegensatz zu ihrem Ehemann in der Öffentlichkeit steht, wurde 1954 in Bordeaux, Frankreich, geboren und ist Designerin und Parfümeurin. Mode war immer ihr Leben. Die Liebe zu Kleidern sog sie quasi schon mit der Muttermilch auf, denn ihre Mutter arbeitete als Schneiderin. Als Kind war es ihr Liebstes, ihre Barbiepuppen zu stylen, wobei sie sich von Märchen wie „Die Schöne und das Biest“ oder der Zeitschrift „Marie Claire“ inspirieren ließ. Als Tennie trug sie nur noch Kleidung, die sie selbst kreiert hatte. Mit 17 Jahren begann sie Modedesign zu studieren.

Dass diese Entscheidung richtig war, zeigte sich schon zwölf Jahre später: Die damals unabhängige Designerin brachte mit Hilfe ihres Ehemannes 1983 ihre erste Kollektion auf den Markt. 1984 gründete sie die Marke „Lolita Lempicka“ und es gelang ihr gleich im ersten Jahr sich auch international aufzustellen – mit einer Modenschau in Tokio. 1985 trugen Models ihre Modelle das erste Mal über die Standards setzenden Pariser Laufstege: Die Kollektion hieß „Lolita Bis“ und war speziell für junge Frauen designt.

Gründerin veröffentlicht Buch über ihre Erfahrungen

In den Folgejahren entwickelte sie weitere eigene Kollektionen, arbeitete aber auch mit und für andere Modehäuser, wie zum Beispiel La Redoute oder Monoprix. Zu ihren Designstücken gehören (Braut-)Kleider, Unterwäsche, Lederwaren oder Sonnenbrillen.

2004 feierte die Premium-Marke ihr 20-jähriges Jubiläum. Für diesen Anlass schrieb die Gründerin ein Buch, in dem sie von ihren Erfahrungen in der Modebranche berichtet. Das Buch trägt den Titel: „Lolita Lempicka: Il était une fois 20 ans de création“. Im gleichen Jahr tat sich das Unternehmen mit der Automarke Nissan Motor Company zusammen und erschuf den Nissan Micra Lolita Lempicka. Diese Zusammenarbeit war sehr erfolgreich, wie sich an den drei Folgemodellen zeigt, unter denen auch ein Coupe Cabriolet ist, und die sich bis heute fortsetzt.

Alle drei Töchter stiegen ins Familienunternehmen Lolita Lempicka ein

2009 ging Josiane Pividal eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Delsey ein, für das sie die Bio-Produkte „Die Köstlichkeiten der Lolita“ entwickelte. Mit ihrem Unternehmen Lolita Lempicka hat Josiane Prividal ein Traditions- und Familienunternehmen ins Leben gerufen. Denn nicht nur ihr Mann designt, produziert und verkauft mit, sondern auch ihre drei Töchter: Elisa Melody, 1975 geboren, sowie die Zwillinge Paulina Leonor und Lauren Leslie (1983), die 2003 ins Unternehmen eintraten.

Melody vertritt das Label in New York, die Zwillinge arbeiten zusammen mit ihrer vegetarisch lebenden Mutter in Paris.

Lolita Lempicka Parfums

1997 komponierte Josiane Pividal das erste „Lolita Lempicka“-Parfum. Der Duft hieß genauso wie die Marke und war inspiriert von den Märchen ihrer Kindheit. Des Weiteren war die Verpackung in Form eines Apfels konzipiert. Seit dem ersten Tag in den Regalen gilt „Lolita Lempicka“ als Verkaufsschlager. 2000 folgte der erste Herrenduft: „Lolita Lempicka eau masculin“. 2006 wurde „L“ erfunden, 2008 „Fleur Défendue“ (Verbotene Blumen“) und „Fleur de corail“ („Korallenblumen“). 2009 erschien „Mon Rose“. Im Herbst desselben Jahres landete Lolita Lempicka einen Coup. Mit „Si Lolita“ hatte sie den weltweit am drittbesten verkauften Damenduft kreiert. Die Muse für diesen herausragenden Duft war Charlotte de Bon, die Wetterfee des französischen Senders „Canal +“. Seit 2011 gibt es „Si Lolita“ auch als Eau de Toilette. 2012 wurde die Edition „L'Eau en Blanc“ designt. Im selben Jahr präsentierte das Unternehmen die amerikanische Schauspielerin Elle Fanning als Gesicht für das „Le Premier Parfum“.

Lolita Lempicka auf dem roten Teppich

Zahlreiche Schauspielerinnen haben auf dem roten Teppich schon die Kleider des Luxusunternehmens präsentiert: Darunter Charlotte Gainsbourg, Anouk Grinberg, Vanessa Paradis, Diane Kruger, Laetitia Casta, Isabelle Huppert oder Roxane Mesquida.

Die Premier Parfums von Lolita Lempicka bei Parfumdreams.de im Überblick

Damendüfte

  • Eau de Parfume Spray Lolita Lempicka 1st Fragrance
  • Eau de Toilette Spray Lolita Lempicka 1st Fragrance
  • Eau de Toilette Spray Lolita Lempicka 1st Fragrance L'Eau Jolie
  • Eau de Parfume Spray Lolita Lempicka Sweet

 

Die Düfte sind in den Verpackungsgrößen 30 ml und 50 ml zu erwerben