Ulrich Lang New York Parfum

Ulrich Lang arbeitete in New York bei Kunstverlagen sowie bei L'Oreal Deutschland als Produktmanager. 2003 gründete er in New Yorks Greenwich Village seine Duftfirma, in der er seine Leidenschaften zeitgenössische Fotografie und Parfum vereinte. Seine Oma hatte bereits ein Friseurgeschäft mit angeschlossener Parfumerie, sodass er eine gute Nase für Düfte von Grund auf bekam.

1998-2000 baute er das Online Kunstportal artnet.com auf, so wurde auch sein Auge auf die zeitgenössische Fotografie hin geschult. Seine Leidenschaft diesbezüglich ist noch größer geworden.

2002 kam Ulrich Lang auf die Idee Duft und Fotografie zu verbinden. Er kreierte den Duft ANVERS (Antwerpen) und fand in Antwerpen einen jungen Fotohändler, der genau das verkörperte, was sein Duft versprach. Hiermit war er das perfekte Gesicht zum Duft. ANVERS wurde schnell bekannt und landete in den besten Stores Europas, Nordamerikas und wurde sogar der Inbegriff von Luxus in den Vereinigten Staaten.

Hiernach folgten drei weitere Düfte, wie Anvers 2, Nightscape und Lightscape. Hierbei wurden die Umverpackungen spektakulär mit eigenen Fotografien versehen. Anvers wurde sogar Finalist bei den Rising Star Awards New York 2006 und Lightscape wurde für den Deutschen Parfumpreis Duftstar nominiert.

Wussten Sie schon?

Ulrich Lang New York Parfum – der Duft einer Weltmetropole

Ulrich Lang stammt ursprünglich aus Süddeutschland und hat sich als kreativer Kopf und Produktmanager von L’Oreal und Amaris einen Namen gemacht. Als sich Ulrich schlussendlich seinen eigenen Düften zuwandte, war die Marke Ulrich Lang New York Parfum geboren. Über die unterschiedlichen Duftkreationen wollte er die gegenwärtige und zeitgenössische Fotografie mit seinen edlen Duftwassern zusammenbringen. Der eigentliche Startzeitpunkt ist im Jahr 2002 zu verzeichnen - mit der Eröffnung des Parfümhauses Ulrich Lang New York Parfum in Greenwich Village.

Es sollte nur ein weiteres Jahr dauern und der Duft „Anvers“ in Anlehnung an die belgische Stadt Antwerpen kam auf den Markt. Das Gesicht dieser Kollektion ist Roger Szmulewicz - ein Galerist für zeitgenössische Fotografie und Model. Kennen Sie diesen introvertierten und eleganten jungen Mann noch aus der Werbung oder von den Verpackungen der Parfums? Er wurde auch das Gesicht des Nachfolgedufts Anvers 2.

Ulrich Lang New York Anvers und Anvers 2

Anvers bezaubert mit einer Kopfnote aus Bergamotte, Mandarine, Minze und Salbei sowie Basilikum. Im Herzen dieses Dufts treffen Jasmin, Sesam und Honig auf Veilchen und Geraniumblätter. Daran an schließt sich eine Basis aus Moos, Leder und Ambra, sowie verschiedene Hölzer und Guave. Im Zusammenhang mit diesem Duft fällt die violette Farbe des Duftwassers auf, die aus der natürlichen Reaktion der Inhaltsstoffe entsteht und nicht künstlich zugeführt wurde. In diesem Zusammenhang ist immer wieder von Abweichungen der Grundfarbe auszugehen – folglich schwankt Anvers zwischen Violett und Rot. Eine spannende, farbliche Reise, die einen Duft zu einem persönlichen Lieblingsduft und unverwechselbaren Accessoire werden lässt.

Möchte man die Duftnuancen treffend beschreiben, kommen Attribute wie klassisch und zeitlos der Minimalistik und der Extravaganz am nächsten. Die verschiedenen Duftinstanzen verleihen Ulrich Lang New York wirkliche Präsenz und Stärke, die auf die introspektiven Männer abzielt, die in sich eine unnachahmliche Power und ein immerwährendes Selbstbewusstsein vereinen. Die sinnliche Kombination der sanften und zugleich betont maskulinen Duftnuancen von Ulrich Lang New York Anvers 2 gehen bereits nach Minuten wie ein Feuerwerk auf der Haut auf. Im Vergleich zu Anvers lässt sich dieses Duftwasser nun als vertraut und einladend, sowie als gelungene Ergänzung zu dem Klassiker verstehen.

Ulrich Lang New York Nightscape als Hommage an die Patchouli-Düfte

Ulrich Lang New York Nightescape lässt sich als gegenwärtige und angesagte Variante von Patchouli verstehen. Lustwandelnd in den siebziger bis neunziger Jahren erinnern sich viele Männer an ihre Erfahrungen mit diesem eigensinnigen Kraut. Die grünen Noten in Verbindung mit zartem Blütenschimmer verstehen es, nach seiner unnachahmlichen Art den gesamten Duft zu prägen. In der Kopfnote setzt Ulrich Lang New York Nightescape auf grüne Noten und Bergamotte, um im Herzen Zedernholz mit Geranium und Jasmin verschmelzen zu lassen. Ulrich Lang New York Nightescape überrascht in der Basis mit eben genanntem Patchouli, das über Leder, Moschus und Tonkabohne sowie Ambra einen unvergesslichen Auftritt erfährt. Ulrich Lang bleibt sich auch in diesem Duft treu und setzt vor allen Dingen auf die moderne Puristik, die in sich den eigentlichen Reiz ausbildet.

Ulrich Lang New York Lightscape – ein Wechselspiel aus Tag und Nacht

Ulrich Lang New York Lightscape bildet nicht nur im Hinblick auf den Namen ein passendes Pendant zum Patchouli-Duftwasser. Hier geht es dem Parfümeur vornehmlich um die kühle und distanzierte Frische von Galbanum in Zusammenhang mit der Zitrone und der Empfindsamkeit des Veilchens. Die auf den ersten Blick sehr subtil wirkenden floralen Duftnoten im Herzen dieses Parfüms verschaffen sich eine gelungene Wirkung über die Holznoten, die gemeinsam mit Ambra zu einem einzigartigen Dufterlebnis der Gegenwart verschmelzen.

Lightscape scheint sich an der Vielseitigkeit und an der Wechselseitigkeit der Gegenwart, sowie am Aufeinanderfolgen von Tag und Nacht zu orientieren. Auch in diesem Zusammenhang verbindet Ulrich Lang New York das Dufterlebnis mit der Kunst und arbeitet speziell für diesen Duft mit der Fotografin Elspeth Dieerix, der es gelingt, aus den Bildern der Natur einen neuen Schönheitsbegriff zu kreieren. Die Konstruktion eines Himmels symbolisiert die Subtilität der Wolken und die skurril surrealen Konstruktionen, in denen immer wieder Lichtblitze auftauchen, die dem ganzen Bild eine weitere Dimension verleihen und den fesselnden Charakter dieses Eau de Parfums verdeutlichen.