Grès Parfum

Die Tradition aller Düfte von Grès reicht mehr als ein halbes Jahrhundert zurück. Im Jahr 1958 brachte Germaine Grès mit Cabochard ein erstes Parfum auf den Markt, was schnell zu ihrem Durchbruch in der Branche führen sollte. Zu diesem Zeitpunkt war sie in der Pariser Modewelt bereits ein fester Begriff und setzte immer wieder neue Trends, wobei sie bis ins hohe Alter an der Entwicklung von Kollektionen und Parfum beteiligt war. Die neuen Düfte des französischen Unternehmens werden seit 1990 angeboten und sprechen eher die Vorlieben junger Frauen an.

Traditionelle und moderne Düfte mit französischem Flair

Noch heute wird der traditionsreiche Duft Cabochard unter dem Markennamen Grès angeboten, zudem ist die Edition Cabotine als erstes Parfum unter dem neuen Label zu einem weltweiten Begriff geworden. Beide Produktreihen verbinden den traditionellen Charakter der Marke mit frischen und natürlichen Noten, die vorrangig von jungen Frauen geschätzt werden und zum Berufsalltag ebenso wie der Freizeit passen. In unserem Onlineshop nehmen beide Kollektionen eine wichtige Rolle ein und legen eine preiswerte Bestellung im Internet nahe.

Wussten Sie schon?

Grès Parfum

Das Jahr 1903 war für Frankreich ein ganz besonderes Jahr, denn in diesem Jahr erblickte Èmilie Krebs das Licht der Welt. Der Name Èmilie Krebs mag vielleicht nicht wirklich bekannt sein, doch dieser Name ist der ursprüngliche Geburtsname  der Dame, die heute besser als Madame Grès bekannt ist. Madame Grès hatte stets ein gutes Gespür für die Eleganz und den Chic von Paris. Dieses Gespür machte sich die geheimnisvolle Dame zunutze und gründete im Jahr 1942 ihr erstes Modehaus in der Rue de la Paix in Paris.

Die erste Kollektion

Das Gründungsjahr war auch gleichzeitig das Jahr, in dem die erste Kollektion von Madame Grès vorgestellt wurde. Die Unternehmerin und Designerin stellte eine neuartige Drapiertechnik vor, die an römische Gewänder erinnerte und die in der exklusiven Modewelt von Paris sofort große Beachtung fand. Die erste Kollektion von Madame Grès wurde ein voller Erfolg, so wie auch alle weiteren Kollektionen der geheimnisvollen Dame.

Die Gründung von Grès

Im Jahr 1959 reiste Madame Grès nach Indien, wo sie eine Zeit voller Inspiration und neuen Eindrücken erlebte. Vor allem die Duftwelt Indiens beeindruckte Madame Grès über die Maßen und gemeinsam mit dem Parfumeur Bernard Chant wurde ein neuartiger und einzigartiger Duft kreiert. Dies ist die Geburtsstunde von Cabochard, dem Duft, der auch heute, 60 Jahre später, immer noch weltweit beliebt ist. Das Unternehmen Grès Parfums wird gegründet und ist, genauso wie das Modelabel, ein voller Erfolg.

Das erfolgreiche Unternehmen wurde dann im Jahr 1988 an die japanische Gruppe Yagi Tsusho Limited verkauft, welche das Unternehmen erfolgreich weiterführte und  auch heute noch Besitzer von Grès Parfum ist. Madame Grès verstarb im Jahr 1993, doch geheimnisvoll wie die Dame war, wurde auch ihr Tod für ein ganzes Jahr geheim gehalten und die Öffentlichkeit erfuhr erst später von ihrem Ableben.

Das Erfolgsgeheimnis

Damals wie auch heute verfolgt das Unternehmen seine ganz eigene Interpretation des Pariser Chics. Grès Parfum erfindet sich ständig neu, wobei Düfte wie Cabochard zeitlos sind und auch nach mehreren Jahrzehnten nichts von dem einzigartigen Charme eingebüßt haben. Vor etwa 25 Jahren wurde der Damenduft Cabotine vorgestellt, der sich an die Töchter der Cabochard-Frauen richtet und auch dieser Duft ist heute noch ein zeitloser Verkaufsschlager des Unternehmens. Grès Parfum ist seit vielen Jahren eine feste Größe der französischen Haute Couture und zählt zu den berühmtesten Marken in der Welt der Düfte.

Unsere Empfehlungen für Sie!

  • Cabochard de Grès – Reisen Sie mit Madame Grès nach Indien! Der klassische und wilde Duft hat eine eigene Persönlichkeit – sanft, stark und zeitlos!
  • Cabotine de Grès – Cabotine bedeutet übersetzt „Komödiantin“ und dafür wurde der Duft geschaffen. Für lebenslustige Frauen, die das Leben voller Eleganz und mit einer leichten Verrücktheit genießen!
  • Madame Grès – Die Hommage an die Gründerin! Elegantes Parfum mit außergewöhnlichen Duftnoten wie Pampelmuse, Ananas, Kardamon, Vanille, Leder, Patschuli und weißen Pfingstrosen.
  • Lumiére Blanche de Grès – Wärme trifft auf Kälte. Das ideale Parfüm für sonnige Wintertage. Fruchtige Noten mit Mandarine und Pfirsich treffen auf weiße Blüten und eine leichte Moschusnote!
  • Lumiére Noire de Grès – Für den großen Auftritt! Wenn es Nacht wird und die Städte in Licht getaucht sind, betören Duftnoten nach klassischen Rosen, feinen Orangenblüten, Patschuli, Ambra und Moschus alle Sinne!
  • Lumiére Rose de Grès – Leichter Duft für die unschuldige Verführung! Feuriger rosa Pfeffer wird von Orangenblüten besänftigt und Rosen, Veilchen, Sandelholz und die besondere Lakritznote machen den Duft zu einem einzigartigen Erlebnis!

Bevor Èmilie Krebs zu Madame Grès wurde, war sie in Frankreich auch unter dem Namen Mademoiselle Alix bekannt, was auch heute immer wieder bei den Kollektionen des berühmten Herstellers genutzt wird. Beispielsweise war die Frühjahrs-, Sommerkollektion 2015 von den Kleidern von Madame Grès inspiriert und wurde deshalb auch auf den Namen „Chasing Alix“ getauft.