Collosol Pflege

Collosol ist kolossal - das lässt sich einfach nicht anders sagen. In seinem Heimatland Frankreich ist das Hautpflege-Produkt längst ein Klassiker und auf dem besten Weg, eine unsterbliche Beauty-Ikone zu werden. Dabei ist die Formel, auf der die Wirksamkeit beruht, nun wahrlich nicht neu: Sie datiert aus den 1950er-Jahren und stammt von einem Pariser Apotheker, der sich von antiken Schönheitsritualen inspirieren ließ.

Die milchartige Textur

der Collosol-Produkte erinnert unwillkürlich an die legendären Vollbäder von Kleopatra - und tatsächlich können sie nicht nur zur Reinigung, sondern auch zur Hautpflege eingesetzt werden. Die "Eau de Lait" ersetzt Make-up-Entferner, Cleanser und Gesichtswasser - und wirkt zugleich feuchtigkeitsspendend wie eine Creme. Als Badewasserzusatz entfaltet sie eine Wirkung, die "streichelweiche" Haut hinterlässt und sonstige Hauptpflegeprodukte überflüssig macht.

Doch ganz so unverändert

wie oft gesagt ist Collosol nicht. Ihre effektive Formel und den doppelten Nutzen hat die "Eau de Lait" beibehalten; ihre Erscheinung aber passt sich dem Zeitgeist an: In Form praktischer "Milky Wipes" ermöglicht sie die Reinigung unterwegs - ganz gleich, ob zur Zwischendurch-Erfrischung, auf Reisen oder im Urlaub.

In diesem Kontext

ist die gleichzeitige Hautpflege natürlich besonders erstrebenswert, denn dadurch spart Collosol Platz und Material - und leistet einen Beitrag zum aktuell angesagten Umweltschutz. Das macht aus einem alten und bewährten Produkt einen innovativen Artikel, der den Vergleich mit anderer Pflege und Reinigung nicht scheuen braucht.