Mark Birley Parfum

Mark Birley

Exklusive Herrendüfte für besondere Ansprüche

Wer nach einem außergewöhnlichen Herrenduft sucht, sollte einmal an einem Parfum von Mark Birley schnuppern. Die extravaganten Düfte For Men und Charles Street erfüllen die Erwartungen, die Sie an exquisite Herrendüfte stellen. Die schlichten und doch eindrucksvollen Flakons betonen die maskuline Eleganz dieser Duftkreationen. Für den modernen Mann verkörpern die Parfums der britischen Nobelmarke Charisma, Stil und Chic.

Vom Nachtclub in die große weite Welt der exklusiven Düfte

Mark Birley, geboren 1930, heiratete im Jahr 1954 die schöne Annabel Vane-Tempest-Stewart. Die Liebe zu seiner Frau drückte sich auch darin aus, dass Birley seinen legendären Nachtclub nach ihr benannte: Das Annabel's in der Charles Street im noblen Londoner District Mayfair war eine berühmte Adresse. Illustre Gäste gingen dort ein und aus, unter anderem Prinz Charles. Doch Mark Birley hatte noch eine zweite große Liebe: Die Liebe zum exklusiven Duft veranlasste ihn dazu, einen der besten Parfumeure zu beauftragen. Pierre Bourdon entwickelte For Men, das 1996 auf den Markt kam, zunächst nur für einen ausgewählten Kundenkreis. Im Jahr 2010 kam der Duft Charles Street dazu. Inzwischen sind die luxuriösen Herrendüfte in einer begrenzten Auflage für jedermann erhältlich.

Wussten Sie schon?

Mark Birley: Er besaß den elitärsten Nachtclub der Welt, doch seine Söhne konnte er nicht retten

Mark Birley hinterließ der Welt zwei großartige Düfte und einen legendären sündhaft-teuren Nachtclub, in dem zahlreiche Stars, Sternchen und Royals feuchtfröhliche Nächte verbrachten. Doch am Ende seines Lebens war der Unternehmer gezeichnet von zwei großen Tragödien.

Späterer Millionär schmiss Studium hin

Im Mai 1930 wurde Mark Birley geboren. Sein voller Name war Marcus Lecky Oswald Birley Hornby, doch alle Welt kannte ihn nur als Mark Birley. Der Engländer wurde in Eton erzogen und zeigte dort, dass er das Talent seines Vaters, eines Porträtmalers, geerbt hatte. Er war ein begnadeter Zeichner. Doch seine Berufswünsche gingen in eine andere Richtung. Er begann Philosophie, Politik und Ökonomie zu studieren, fiel aber in mehreren Prüfungen durch und schmiss sein Studium letztlich ganz hin.

Birley gründet ersten „Mitglieder-Nachtclub“

Stattdessen gründete er 1963 im Herzen Londons, genauer gesagt in der Charles Street, seinen legendären Nachtclub, den er nach seiner geliebten Ehefrau benannte: Lady Annabel Vane-Tempest- Stewart. Das Paar hatte sich 1954 getraut. Sein Nobelclub war damals der erste seiner Art, denn es handelte sich um eine exklusive Mitglieder-Discothek. Die Idee dahinter war, für die englische High Society einen diskreten Raum zum Feiern zu schaffen. Dass Birley Geschäftssinn hatte, zeigte sich daran, wie schnell sich die Blaublüter und Schwerreichen des Landes in dem Club angemeldet hatten. Schon kurz darauf gehörte auch die englische Königsfamilie zu den Gästen. So wurde Prinz Charles desöfteren in dem Etablissement gesichtet.

Ab dem Jahre 1972 fing der Geschäftsmann an sein Unternehmen zu erweitern. Er eröffnete den „Mark's Club“ sowie weitere Hotels,Restaurants und Bars.

Entflohener Tiger attackiert Birleys‘ Sohn

Die Birleys hatten zwar drei Kinder, doch der Ehe war leider kein Glück beschieden. Annabel wurde zuerst die Geliebte eines sehr guten Freundes von Mark Birley, Sir James Goldsmith, und anschließend seine Ehefrau. 1975 wurde die Scheidung offiziell. Der eine Sohn der Familie, Robin, wurde als Kind in einem Privatzoo eines Freundes von einem entflohenen Tiger angegriffen und für sein Leben entstellt. Der zweite Sohn der Birleys, Robert, verschwand 1986 im Togo. Sein Verbleib konnte nie geklärt werden, aber alle Hinweise deuten daraufhin, dass er gestorben ist. Nur seine Tochter India Jane trat in die Fußstapfen ihres Vaters und führte die Geschäfte zusammen mit ihm.

Das Parfum „Mark Birley Men“

1996 brachte der Geschäftsmann seine erste Herren-Duftlinie heraus, „Mark Birley Men“, die er zusammen mit Frédéric Malle sowie dem berühmten Parfümeur Pierre Bourdon komponiert hatte. Pierre Bourdon hatte zu diesem Zeitpunkt schon für Yves Saint Laurent und Davidoff gearbeitet. Achtzehn Monate hatten die drei Männer sich Zeit genommen, um dieses Odeur zu entwickeln, das ursprünglich nur für die Mitglieder des Annabel's konzipiert worden war. Doch die Nachfrage war so groß, dass Mark Birley den Duft schließlich in limitierter Form auch auf dem freien Markt verkaufte.

Auf Wunsch von Mark Birley handelt es sich bei dem Odeur um eine Komposition, die sowohl die traditionellen Essenzen eines Eau de Parfums beinhaltet, als auch zeitgenössische Strömungen. Verwendet wurden Bergamotte, Mandarine, Muskat, Limone, Sandelholz und Vetivergras.

2007 starb Mark Birley im Alter von 77 Jahren an einem Schlaganfall.

2010 erschien zur Überraschung vieler ein zweiter Duft in der Linie, das Parfum „Charles Street“.

Schönheiten in der Familie Birley

Die Schwester von Mark Birley, Maxime de la Falaise, war in den 50er-Jahren ein bekanntes Modell und ihre Tochter, Loulou de la Falaise, erkor der berühmte Modeschöpfer Yves Saint Laurent zu seiner Muse. Die beiden hatten sich in einer New Yorker Discothek kennengelernt und schnell war Loulou de la Falaise bereit, dem Designer nach Paris zu folgen. Der Beginn einer mehrere Jahrzehnte fortwährenden Zusammenarbeit.

Parfum Kreationen von Mark Birley im Überblick

  • Mark Birley Eau de Toilette Spray Men
  • Mark Birley Deodorant Stick Men
  • Mark Birley Eau de Parfum Spray Charles Street
  • Mark Birley After Shave Balm Men
  • Mark Birley Shower Gel Men

Schon gewusst?

Wofür steht  das „Balm“ in „After Shave Balm“?

„Balm“ ist ein englisches Wort und bedeutet „Balsam“. „After Shave Balm“ heißt also schlichtweg:„Nach der Rasur Balsam“. Dieses Mittel hilft der durch die Rasur gereizten Haut sich wieder zu beruhigen.