Leder 6 Unisexdüfte von J.F. Schwarzlose Berlin

Der Duft Leder 6 des avantgardistischen Kunst-Labels J.F. Schwarzlose Berlin ist einer der Unisexdüfte, die Kult-Charakter erlangt haben. Das in früheren Varianten unter dem Namen 'Fetisch' lancierte Parfum aus dem Jahr 2015 wurde inspiriert durch die Berliner Fetisch-Szene. Die rauchig-ledrige Komposition von Star-Parfümeurin Véronique Nyberg ist eine Reminiszenz an das Schwarzlose-Parfum 'Spanisch Leder' aus dem Jahr 1921.
Die kunstvollen Unisexdüfte von J.F. Schwarzlose Berlin wollen dem modernen Berlin in all seinen Facetten den Spiegel vorhalten. Leder 6 begibt sich in das aufregende Nachtleben.

Eine sündige Nacht in Berlin

Sinnliche Noten von duftendem Leder, vereint mit den Aromen der Safranblüte, erinnern an traditionelle Methoden der Parfum-Herstellung und skizzieren zugleich die sündige Sinnlichkeit des Berliner Nachtlebens. Unter dem Titel 'Das sündige Berlin' bildet dieser Duft-Akkord die Kopfnote des Parfums. Der animalische Charakter der Ledernoten wird zum Sinnbild triebhafter Begierde und rauschhafter Sinnlichkeit.
Der Slogan 'Fantastischer Traum' stimmt auf das Herz von J.F. Schwarzlose Berlin, Leder 6 ein. Es hüllt den Rausch ein in sanfte, warme Milch mit einem zart-sinnlichen Schuss süßer Vanille. Die synthetische Note Jungle EssenceTM fügt besänftigende exotisch-grüne Nuancen hinzu.
Das Motto 'Dunkle Wildnis' lässt den Charakter des Fundamentes von Leder 6 erahnen. Die wild-verruchte Basisnote wurde vom Duft 'Spanisch Leder', einem der ersten Unisexdüfte des Hauses, übernommen. Weihrauch und japanisches Staroxharz setzen die dunkle, verruchte Erotik der alten Zeit gekonnt in Szene.
Das Fetisch-Parfum von J.F. Schwarzlose Berlin ist ein unwiderstehlicher, mystischer Duft, der nachts seinen Zauber entfaltet.