Molécule No.8 von Zarkoperfume

Unisexdüfte von Zarkoperfume wie Molécule No.8 sind stets außergewöhnlich. Ihre Entstehungsgeschicht… Mehr erfahren!

Molécule No.8 Unisexdüfte von Zarkoperfume

Unisexdüfte von Zarkoperfume wie Molécule No.8 sind stets außergewöhnlich. Ihre Entstehungsgeschichte sowie ihre Komposition lassen interessiert aufhorchen. So entstand der holzige und fruchtige Duft von MoléCule No.8 über einen Zeitraum von ganzen 14 Monaten. Zarko Ahlman Pavlov, einziger dänischer Parfumeur, Labelgründer und Visionär, nahm sich einfach diese Zeit. Ohne zu fragen, was, wann, wie oder warum entwickelte er das Parfum, das heute viele Menschen begeistert. Übrigens weiß man nicht genau, wann das Parfum erschien, denn wie so viele der Unisexdüfte trägt auch MoléCule No.8 kein Datum. Das ist für Zarko Ahlman Pavlov aber auch nicht wichtig. Der Molekülduft mit dem Beinamen "Wooden Chips", also Holzschnipsel, stellt für ihn die Kombination menschlicher Unschuld und Schönheit dar.

Moleküle, wohin man sieht oder schnuppert

Die meisten Unisexdüfte von Zarkoperfume kommen mit einem oder zwei Molekülen aus. Das Parfum Molécule No.8 ist da anders. Bio-Mandarinen-Öl und Moleküle formen die Kopfnote. Die Herznote bringt türkisches Rosen-Absolue und Moleküle mit. Schwarzes Oud und westindisches Bio-Patschuli-Öl treffen natürlich auch in der Basis auf Moleküle. Doch welche dies sind und wie viele, das verrät Zarkoperfume nicht. Er überlässt es Ihnen und Ihrer Haut, den Duft in seiner ganzen Komplexität zu erfassen. Schließlich muss man die Unisexdüfte von Zarkoperfume immer selbst testen. Auf das Urteil anderer Menschen zu hören, wäre hier vielleicht fatal, weil die Hautchemie einzigartig ist, wodurch der Duft sich auch einzigartig entwickelt. Noch ein Grund mehr, sich einmal näher mit dem dänischen Label zu beschäftigen.