Versense Damendüfte von Versace

"Versense ist ein Parfum mit einem wundervollen modernen Bouquet – es verbindet mediterrane Elemente mit der glamourösen Sinnlichkeit der Versace-Frau. Versense bringt sehr authentisch jene Duftnoten zum Ausdruck, die ich persönlich liebe und die mein Herz berühren." - Donatella Versace. Versense verkörpert perfekt die Verschmelzung aus Frische und Sinnlichkeit. Der Name des Parfums wirkt wie ein sinnliches Versprechen. Die Farbe des Duftes sensibilisiert das Gespür für die Natur. Es birgt den Frieden und die Freiheit grenzenloser Weite, es birgt revitalisierende Energie und Harmonie der Sinne. Das Parfum ist frisch und betörend. Inspiriert von den Elementen der Natur ist es einer selbstbewussten, vitalen und sinnlichen Frau gewidmet.

Versense von Versace

Wussten Sie schon?

Roberto Versace Versense

So zitrisch – ist das noch italienisch?

Der Duft Versense von Roberto Versace spiegelt beinahe klischeebeladen seine italienische Heimat wider. Dabei wird allerdings nur die eine Seite berücksichtigt. Diejenige nämlich, die vor dem inneren Auge Vespa-fahrende, freiheitsliebende „Giovane“ unter Zitronenbäumen und Oleandersträuchern erscheinen lässt. Die andere Seite Italiens, die immer auch etwas die Schwere liebt und „La Problema“ zur Lebenshaltung, in jedem Fall aber zum abendlichen Gesprächsstoff auf der Piazza stilisiert, kommt in diesem überaus zitrisch – firschen Duft weniger zur Geltung. Oder soll das Eine durch das Andere ausgeglichen werden, um die rechte Balance des „Dolce Vita“ aufrechtzuerhalten? Versense ist jedenfalls ein Duft, der lange nachgeht. Man meint, ihn schon immer gekannt zu haben, er ist der Klassiker inspirierenden Damenparfums. Nicht aufdringlich und wunderbar leicht. Stunden später erst erlebt man einen Hauch seiner Tiefe. Man konstatiert:  Der Duft hat auch noch eine andere Seite. Ganz wie ein charmanter Italiener sich mitunter nach dem ersten Flirt doch als schwieriger im Umgang erweist, als man ihn zunächst erlebt hat. Was nachhaltig bleibt, sind süßlich – samtige Holznoten, die Sehnsucht wecken, Versense erneut aufzusprühen und in seiner lebendigen Frische zu erleben. Sprühend – zitrisch, etwas herb, charmant. Ganz wie man den charmanten Italiener wiedertreffen möchte, wenn die Erinnerung an ihn am Verblassen ist.

Ein Duft macht das  Werk des Designers perfekt

Gianni Versace begann sein künstlerisches Designerwerk mit Mode. Wie so oft, waren es ungewöhnliche Ideen, gepaart mit einer gehörigen Portion Mut, die ihm den Durchbruch bescherten. Bei Gianni Versace gab es neben einem textilen Mix auch einige interessante Kombinationen auf seinem Lebensweg. Der studierte Architekt beschäftigte sich von Berufswegen mit dem Entwerfen kreativer Formen, und ging – als echt italienischer Sohn – seiner Mutter in ihrer Schneiderei nebenbei zur Hand. Nach und nach reifte der Entschluss in Gianni, die beiden Richtungen verschmelzen zu lassen. Im Jahre 1976 entschied er sich zum Berufswechsel: Er zog nach Mailand und gründete sein eigenes Modelabel. Neben großen Erfolgen bei den gefragtesten Modenschauen, eröffnete Versace die ersten Boutiquen. Und noch einen weiteren Zweig hielt das Leben für ihn bereit: Das Theater entdeckte ihn für sich. In den 1980er Jahren entwarf er bedeutende Kostüme für ebenso bedeutende Inszenierungen der Opern –, Theater – und Ballettwelt. Dies alles brachte ihm einen seriösen Hype. Seine Kreationen wurden in Fachbüchern erwähnt. Ausstellungen in London wurden organisiert: Der internationale Durchbruch war geschafft. Nun war der Weg frei zur Weltmarke. Das Sortiment wurde erweitert durch Lederwaren und Accessoires. Und natürlich durften Parfums dabei nicht fehlen. Die Duftnoten erschienen als Duftwasser, sowie als Kosmetikartikel. Auch heute noch ist das Unternehmen familiengeführt. Der italienische Familiensinn hat unter allen Expansionen nicht gelitten. Die Parfums sind der Hauptstamm geworden, so etwas wie die Essenz des Gesamtwerkes.

Duft – Theater oder Theater – Duft

Den Flakons der Damenserie unter den Versace – Parfums sieht man ihre theatralen Wurzeln durchaus an. Rose mit ausladendem Deckel oder in schwerem Braun erinnern sie an eine Operndiva mit „tragischem“ Kopfschmuck. Oder sie erscheinen in heroisch anmutendem Silberblau. Eher eine Ausnahme bildet da das Flakon von Versense. Es ist erfrischend  in leichten Pastelltönen , hellbraun und silbern gehalten. Den sinnlichen, unvergesslichen Duft erhält Versense durch ein Bouquet aus Bergamotte und Mandarine in der Kopfnote, und Jasmin und Lilie im Herzen, abgerundet durch einen Hauch Kardamom. Die edlen Nuancen von Moschus und Sandelholz sind es, die den nachhaltigen Sehnsuchtshauch erzeugen. Versense ist als Eau de Toilette Spray im 30 ml-, 50 ml- und 100 ml-Flakon erhältlich. Daneben gibt es eine Body Lotion, die den ganzen Körper vorzugsweise nach dem Duschen mit diesem aufregenden Duft verwöhnt. Wie der Name schon andeutet, ist Versense ein gelungener Auftritt der charakteristischen Sinnlichkeit der Marke. Versace in Parfum ausgedrückt, das Ganze durch die feminine Gewichtung unwiderstehlich geprägt, das ist Versense von Roberto Versace in seiner ganzen Persönlichkeit. Die Welt des Unternehmens mit allen seinen Seiten, der Architektur, der mütterlichen Schneiderei, der Mode- und der Theaterbühne im Duft charakteristisch vereint. Zitrisch, immer frisch und einen Hauch Melancholie hinterlassend.