Olé von Ramón Monegal

Als einer der wichtigsten Parfümeure Spaniens ist Ramón Monegal mit seinem Mehr erfahren

Olé Unisexdüfte von Ramón Monegal

Ramón Monegal Olé: Unisexdüfte der besonderen Art

Als einer der wichtigsten Parfümeure Spaniens ist Ramón Monegal mit seinem Duft Olé ein weiteres Highlight in der Reihe der Unisexdüfte gelungen. Der spanische Meister bringt in diesen Duft seine ganze Erfahrung aus 35 Jahren Tätigkeit als Maitre Parfumeur ein. In der vierten Generation repräsentiert er das Haus Myrurgia, das offizieller Hoflieferant der spanischen Königsfamilie ist. Olé ist aus besten Rohstoffen komponiert: Ramón Monegal arbeitet mit renommierten Zulieferern zusammen und unterhält einen sprichwörtlich einzigartigen Fundus an natürlichen Basisstoffen, an Extrakten und Molekülen. Kein anderer Parfümeur verfügt derzeit über einen derartigen Fundus. Kein Wunder, dass dieser Duft so faszinierend ist.

Nur einer von 14 einzigartigen Düften

In der Kopfnote zeigt das intensive Eau de Parfum fruchtige Dattel und Himbeere, gepaart mit säuerlicher Ananas. Erst in der Herznote entfalten sich lieblicher Jasmin, blumige Orchidee und kräftiges Zedernholz. Eher würzig fällt die Basisnote mit Tannenbalsam, Moschus und Vanille aus. Der Duft ist durchaus modern und kommt etwas künstlerisch daher, zeigt intensive Emotionen und verströmt dauerhaft eine sinnliche Wärme. Diese interessante Interpretation bekannter Zutaten wird in einem Flakon in der Form eines kleinen Tintenfasses präsentiert, das Ramón Monegal in einem intensiven Violett einfärbt. Joan Miró, populärster spanischer Künstler der Moderne, lieferte die Inspiration zu dieser Verpackung. Der Verschluss des Flakons wird von Schwarz dominiert, glänzendes Gold vervollständigt die Erscheinung. In der Reihe der Unisexdüfte ist diese Form des Flakons keineswegs einzigartig - die Farbkombination ist es durchaus. Olé ist einer von vier Düften, die der Parfümeur explizit Spanien widmet.