Rocky Mountain Wood Herrendüfte von Dsquared²

Rocky Mountain Wood

Dsquarde² nimmt Sie mit auf eine Reise von seltenen Naturschauspielen. Bei der Reise zu den Rocky Mountains spielt kräftiges Holz eine große Rolle. Die einfachen, schönen und doch kraftvollen Duftessenzen von Holz sind das wesentliche Merkmal kanadischer Rockys. Lassen Sie sich leiten von der Anziehungskraft der Natur, damit Sie Ihren wahren Platz im Leben erkennen können.

Rocky Mountain Wood von Dsquared²

Wussten Sie schon?

Für den Abenteurer im Mann

Mit dem Rocky Mountain Wood Eau de Toilette Spray von Dsquared² erhalten Sie einen Duft, der bereits beim Betrachten des Flakons für staunende Blicke sorgt. Der Glasflakon ist mit Holz umrandet, welches nicht besser für die maskuline Seite eines Mannes stehen könnte. So holzig wie der Duft an sich, präsentiert sich also auch schon die Hülle, die in jedem Badezimmer für echtes Abenteuerfeeling sorgen wird.

Das Eau de Toilette Spray steht für Selbstbewusstsein und Freiheit. Ein Mann, der diesen Duft trägt, ist sich seiner maskulinen Ausstrahlung bewusst und liebt den Duft des Waldes, liebt das Aroma, welches nach Abenteuer in der Natur schreit. Mit dem Pfeffer in der Basisnote überzeugen Sie mit einem scharfen Verstand, den man beim Überleben in der freien Natur benötigt. Moschus und Veilchen sorgen für die animalische und dezent liebliche Anziehungskraft.

Der Herrenduft aus dem Hause Dsquared² setzt sich aus der folgenden Duftkomposition zusammen:

Kopfnote: Amber, Moschus, Zeder

Herznote: Lilie, Veilchen, Vetiver

Basisnote: Pfeffer, Weihrauch

 

 

Zerlegen wir nun den Duft ein wenig in seine Duft-Bestandteile, um ihn in seiner Gänze verstehen zu können

Moschus

Moschus gilt als der König der Düfte. Damals noch aus den Drüsen der Geschlechtsorgane des Moschustieres entnommen, wird der Duft heute aus Gründen des Tierschutzes künstlich hergestellt. Das männliche Moschustier hat diesen Duft abgesondert und ihn als Lockstoff für die Weibchen eingesetzt. Die Frage, warum dieser Duftstoff in den meisten Parfums eingesetzt wird, dürfte damit geklärt sein.

 

Vetiver

Aus der Wurzel des Vetiver-Grases wird das Öl gewonnen, welches für Parfums verwendet wird. Der Duft wird als holzig und exotisch beschrieben, wirkt aber entspannend und hat auch einen regenerierenden Einfluss auf den Menschen.

Aus diesem Grund ist Vetiver in der Herznote zu finden. Eine entspannende Wirkung wirkt magisch anziehend.

 

Pfeffer

Pfeffer verbinden wir vor allem mit Schärfe. Doch in einem Duft ist Pfeffer nur im Hintergrund wahrzunehmen und wird aus diesem Grund sehr oft in der Basisnote eingesetzt. Als Duft wirkt Pfeffer vor allem belebend und prickelnd, so dass er als heimlicher Verführer betrachtet werden kann.

 

Amber

Unter Amber können sich nur die wenigsten etwas vorstellen. Amber ist tatsächlich nichts anderes als die Ausscheidung des Wals. Nachdem diese im Meer umher getrieben ist und weitere Stoffe aus den Tiefen des Ozeanes aufgenommen hat, ist der typische Amberduft zu riechen, der warm, nach Wald und auch ein wenig nach Vanille duftet. Übrigens wurde Amber früher als Aphrodisiakum eingesetzt - bis heute scheint sich daran nichts geändert zu haben, da er weiterhin gerne in Parfums eingesetzt wird.

 

Weihrauch

Weihrauch galt neben Myrrhe als einer der ältesten Düfte der Welt und war lange Zeit nur der Kirche als Duft vorbehalten. Weihrauch duftet harzig intensiv und hat eine Wirkung, die als angenehm und teilweise sogar berauschend bezeichnet werden kann. Ein Parfum mit einer Duftnote zu kreieren, der eine berauschende, fast süchtig machende Wirkung hat, ist gar nicht so verkehrt.

 

Zeder

Der Duft von Zeder wird als wärmend und harmonisierend wahrgenommen. Spannungen werden gelöst und Angst weicht der Entspannung. Zeder als Duft in einem Parfum einzusetzen hat also eine Wirkung, die als angenehm empfunden wird. Sich dem Träger des Duftes hingezogen zu fühlen, ist mit Sicherheit einer der Punkte, die man(n) mit einem Herrenduft bezwecken möchte.

 

Lilie und Veilchen

Blumig, süß und frisch wirken diese floralen Düfte. In der Herznote eingesetzt, geben sie dem Mann eine Wirkung, die nicht nur als maskulin und schwer empfunden wird, sondern tatsächlich auch eine lockere Leichtigkeit im Tun erkennen lassen kann.

 

Woher kommt die Marke Dsquared, die eine so starke Präsenz hat, dass sie sowohl Frauen als auch Männer in den Bann zieht?

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte des Labels im Jahre 1984, als die Brüder Dean und Dan Caten ihre Karriere in der Modebranche einschlugen.

Die beiden lieben es, mit ihren Entwürfen zu provozieren. Sie lieben es, frech zu sein und dies in den Entwürfen widerspiegeln zu lassen. Die beiden Kanadier haben daher modische Entwürfe auf den Markt gebracht, die viele bis dato vermisst haben. Sich von der breiten Masse abheben, provokant in den Mittelpunkt stellen und dabei trotzdem eine so magische Anziehungskraft ausüben, dass sich jeder fragt, wie dies möglich sein kann.

 

Und diese Kompositionen haben die Brüder nun auch in den Dsquared² Herrendüften umgesetzt. Frech und immer präsent – so darf sich der Träger der Dsquared² Rocky Mountain Wood Herrendüfte fühlen!