Wanted von Azzaro

Selbstbewusst, markant und sinnlich - so kennt man die macht da keine Ausnahme, auch wenn sich die … Mehr erfahren!

Wanted Herrendüfte von Azzaro

Selbstbewusst, markant und sinnlich - so kennt man die

Herrendüfte von Azzaro. Auch dieser Duft mit dem Namen "Wanted"

macht da keine Ausnahme, auch wenn sich die exotische Duftkomposition sehr eigenständig von anderen Azzaro-Düften abhebt. Wanted - das kann "begehrt" bedeuten, aber auch über einem Fahndungsplakat stehen. Die extravagante Form des Flakons, die einer Revolvertrommel nachempfunden ist, lässt vermuten, dass die Parfümeurin Fabrice Pellegrin mit ihrer Kreation nicht unbedingt die zahme Seite im Mann ansprechen möchte. So lädt sie zu einem olfaktorischen Abenteuer ganz besonderer Art ein.

Pellegrin, die schon für viele andere namhafte Parfumhersteller wie Rabanne, Armani, Oriflame oder Gaultier Herrendüfte kreierte, webt ihren Duft überaus gekonnt. Aus vier Kontinenten stammen die kostbaren Ingredienzien, die in Azzaro Wanted zu einem unverwechselbaren Statement verknüpft werden: Zunächst entfaltet sich die frische, zitrische Kopfnote aus nigerianischem Ingwer und kalabrischer Zitrone. Wenig später tritt die warme Herznote aus würzigem Guatemala-Kardamom und Cade-Holz, einer mediterranen Wacholderart, in Erscheinung. Abgerundet wird die Komposition durch haitianisches Vetiver und brasilianische Tonkabohne - sinnlich, markant und erdig. Kenner von Azzaro-Düften werden das Besondere dieses Duftes schnell zu schätzen wissen, der sich so gar nicht brav in die Reihe anderer Herrendüfte der Marke einreiht, sondern rebellisch aus der Reihe tanzt. Und wer zum ersten Mal an einem Herrenduft der Marke schnuppert, merkt schnell, dass es sich um etwas Besonderes handelt. Der erfolgreiche Duft brachte viele interessante Ableger hervor, die ebenfalls eine Duftreise wert sind, darunter auch Damendüfte.