Herrendüfte von Yves Saint Laurent

Wussten Sie schon?

Yves Saint Laurent Herrendüfte

Yves Saint Laurent galt schon früh als Ausnahmetalent in Sachen Mode. Er hatte wie kaum ein zweiter eine außerordentlich hohe Sensibilität nicht nur für Farben und Formen, sondern auch für aufkommende Modeströmungen. So setzte er mit seinen Kreationen oft Maßstäbe, die zunächst schockierten, um wenig später zum Trend erklärt zu werden. Er konnte Geschmacksrichtungen und Bedürfnisse aufspüren, bevor die Kunden sie kannten. Seine hochsensible Natur wurde ihm jedoch in weiten Teilen seines Lebens zum Fallstrick. Als er zur Armee eingezogen werden sollte, erlitt er einen Nervenzusammenbruch und landete in der Psychiatrie. Auch später plagten ihn immer wieder Depressionen, Nervenzusammenbrüche und Angstzustände. Allerdings errangen sein fundiertes Können, sein Geschick und seine Leidenschaft  bedeutende Teilsiege, so dass ein Gesamtwerk entstanden ist, das die Mode- und Kosmetikwelt maßgeblich beeinflusst hat. Das Label gehört bis heute zu den erfolgreichsten und bekanntesten Modeunternehmen der Welt. Yves Saint Laurents Leben begann fernab von Paris in Algerien. Er entstammte einer Migrantenfamilie, die aus Frankreich geflohen war.

 

Schon früh zeigte sich, dass Yves ein großes Interesse für die Modemagazine seiner Mutter hatte, die sie sich aus Frankreich schicken ließ. Er begann zu zeichnen und Mode zu entwerfen. Mit Gleichaltrigen und ihren Ambitionen konnte er nicht viel anfangen. So steigerte er sich immer weiter in die Modewelt. Mit 17 Jahren schickte er drei Entwürfe zu einem internationalen Wettbewerb der  französischen Zeitschrift „Paris Match“ und gewann auf Anhieb der 3. Platz. Nun war das Eis gebrochen. In Algerien hielt ihn nichts mehr. Er ging nach Paris und machte eine Ausbildung als Mode- und Bühnenzeichner. Im nächsten Jahr beteiligte er sich erneut am Wettbewerb der „Paris Match“ - und gewann. Nun wurden die „Vogue“ und „Givenchy“ auf ihn aufmerksam. „Givenchy“ nahm das preisgekrönte Kleid in Serie. Der Chef der „Vogue“ stellte ihn Christian Dior vor. Die Ausbildung abzuschließen, daran verschwendete niemand mehr einen Gedanken. Für Dior arbeitete er bis zu dessen Tod. Danach wurde er zum Art Director befördert. Er revolutionierte die Kollektionen und entwarf junge Schnitte aus neuen Materialien,  wie Jersey und Chiffon. Junge Kundinnen waren begeistert, ältere zunächst empört. Der „frische und gewaltige Wind“ im Hause Dior war so jung und schon so sicher in seinen Entwürfen und Anliegen. Dann wendete sich das Blatt. Besagter Ruf zur Armee brachte ihm einen Nervenzusammenbruch und die Einweisung in die Psychiatrie. Dior war entsetzt und kündigte ihn. Doch genau dieser Umstand wurde für Yves zum Glücksfall. Denn Yves klagte von Dior eine Abfindung ein, die ihm den Boden in die Selbstständigkeit ebnete. In den folgenden Jahren entwarf Yves Saint Laurent nicht nur maßgebliche Modelle neuer Trends, wie zum Beispiel den Damen – Smoking, der das moderne Frauenbild aufgriff und revolutionierte, sondern auch eine Reihe von Accessoires. Lederwaren, Sonnenbrillen und Parfums gehören dazu. In der Parfum-Serie ist eine Reihe von Kreationen für Herren entstanden. Aus dieser Kollektion gingen vor allem die vier „Homme“ - Sorten als die Beliebtesten und Populärsten hervor. Obwohl der Kreateur den Herren der Schöpfung stets mit mehr Distanz begegnete, als der Damenwelt, in deren Seelenleben er sich außerordentlich einfühlen konnte, sind die Herrendüfte dennoch einzigartig gelungen. Auf parfumdreams.de sind sie in großer Auswahl zu bestellen.

 

Hier sind einige Highlights:

 

Jazz ist vielfältig, wie der Musikstil. Die holzigen dominanten Noten können an schwere Basslinien erinnern, während die frischen und blumigen Herz- und Kopfnoten an eine rankende Jazzimprovisation denken lassen. Anis und Estragon geben der Komposition ihren besonderen Touch. Jazz ist in der neueren Coverversion des 1988 erstmals erschienenen Parfums gleichen Namens auf parfumdreams.de zu bestellen. Die Produktion wurde nach Laurents Rückzug aus der Branche zunächst eingestellt und hier erstrahlen nun die bewährten Töne in neuem Glanz

Jazz ist als Eau de Toilette Spray im 80 ml-Flakon erhältlich.

 

Das M7 verdankt seinen einfachen Namen der Tatsache, dass es die siebente Parfumkreation von Yves Saint Laurent ist. Der Duft drückt die raue Männlichkeit mit dem weichen Kern echter Kerle in reizvoller Vereinigung aus. Die Hauptnote ist maskulines Oud. Unwiderstehlich und daher auch nach Jahren ein absoluter Lieblingsduft. Das M7 erschien sozusagen als krönender Abschluss kurz vor dem Rückzug Laurents  aus der Branche im Jahre 2002.

Es ist als Eau de Toilette Spray im 80 ml-Flakon erhältlich.

 

Kouros ist einer der wenigen Yves Saint Laurent Herrendüfte, die auf parfumdreams.de nicht im stylischen schwarzen Flakon der Neuauflage angeboten werden. Dafür gibt es diesen frischen, lebendig- jungen Duft in mehreren Erscheinungsformen.

Neben dem Eau de Toilette Spray im weißen 50 ml-Flakon ist es auch als 100 ml-After Shave zu bestellen. Nachtblau ist die Dose des 150 ml-Deodorant Sprays und des 75 ml-Deo Stick ohne Alkohol.