Mat Damendüfte von Masakï Matsushïma

Mat von Masakï Matsushïma ist

ein inspirierendes Parfum, das voller Überraschungen steckt

: Zarte Sinnlichkeit trifft auf explosive Frische und küsst so ungeahnte Energien wach, die in jeder Frau schlummern. Das sind Damendüfte, die in keine Schublade passen, da keine Komponente dominiert. Im Gegenteil: Es ergibt sich eine sinnige Komposition, eine ausgewogene Mischung, die beruhigt und erheitert zugleich. Für zeitlose Damendüfte, die bleiben.

Mat riecht nach fruchtigem Granatapfel, lässt Osmanthus und Rosenblüten anklingen und entführt auf eine ätherische Ebene, auf der nichts so ist, wie es scheint. Pudrige Nuancen wecken die Assoziationen an Schäfchenwolken, rosa Zuckerwatte - an alles, was leicht, fluffig, mädchenhaft und verspielt ist. Konterkariert werden diese Noten im Parfum durch eine würzigen Blumigkeit, die zu rufen scheint: "

Mache Deine Träume wahr

, lebe Sie, gehe raus in die Welt und rufe sie laut aus!" Wer Mat trägt, steht zu seinen Wünschen und Idealen und lebt authentisch, statt sich hinter Fassaden zu verstecken. Und bei allem Sinn für Realismus gehen süße Träume, die beflügeln, nicht verloren, sondern spornen zu neuen Taten an.

So traumhaft wie das Parfum ist auch der Flakon: Zartrosé und edel lässt er vermuten, welche kostbaren Ingredienzen im Flakon stecken. Hier lassen die Designer den Sinn für

asiatische Zurückhaltung durchblicken, die einer Verbindung mit Luxus und den schönen Dingen dieser Welt jedoch nicht abgeneigt ist

. Damendüfte wie diese sind für selbstbewusste Frauen jeden Alters kreiert, die Freude daran haben, zu träumen und sich treiben zu lassen - und dabei doch mit beiden Beinen auf der Erde stehen.

Herznote: Osmanthus, Rose, Lotosblüte

Basisnote: Gras, Wasserjasmin (Wrightia religiosa), Kristallmoschus

Mat von Masakï Matsushïma