Tendre Nuit Damendüfte von Isabey Paris

Eine Anmutung von entspannter Glückseligkeit und romantischer Leichtigkeit steht für den wesentlichen Charakterzug des neuen Dufts Tendre Nuit von Isabey Paris. Das Eau de Parfum reiht sich in die Rangfolge klassischer Damendüfte ein, die das französische Label an Klassiker aus dem eigenen Haus angelehnt hat. Diesmal jedoch ganz anders. Isabey Paris erlebte in den von Optimismus und Aufbruchsstimmung getragenen Goldenen Zwanzigern einen nahezu kometenhaften Aufstieg in die oberen Sphären der luxuriösen Damendüfte - und verlor nach dem Zweiten Weltkrieg an Bedeutung. Mit den 2006 und 2009 neu aufgelegten Kreationen Isabey Gardenia und Fleur Nocturne gelang eine sensationelle Rückkehr auf internationales Parkett. Beide Rezepturen wurden intensiviert - Tendre Nuit hingegen ist sanfter, zarter und "leiser" als der Vorgänger Tendres Nuits. Ein nonchalanter Duft, ohne jede Aufdringlichkeit.

Die zarte Sinnlichkeit der Rose

Tendre Nuit spielt mit dem Facettenreichtum der Rose, die dem Duft auch die "Seele" verleiht. In der Kopfnote taucht sie hingegen noch gar nicht auf. Hier betreiben Mandel und rosa Pfeffer ein warm-balsamisches Spiel mit feiner Würze. Das Herz der Komposition schlägt hingegen ganz für die Königin der Blumen: Rose und Rosenöl erhalten eine zart-blumige Begleitung durch Ambrette Samen, die ihr Aroma jedoch eher intensivieren als nivellieren. Das Fundament der Kreation erinnert ein wenig an die kuschelige Gemütlichkeit eines warmen Kakaos in den Armen des Liebsten: Sinnliches Ambroxan und süßes Benzoin gesellen sich zu "flauschigem" Cashmeran und süßer Vanille.

Tendre Nuit von Isabey Paris ist einer jener Damendüfte, die wie eine angenehme Berührung wirken. Wie eine liebevolle Geste, die keinen großen Anlass braucht.