Ô de Lancome Damendüfte von Lancôme

Mit O de Lancome von Lancome enthält würzige Inhaltstoffe aus Zitrusfrüchten. Bei dieser Linie spürt man direkt die klare Reinheit und das Erfrischende. Es entsteht ein Gefühl wie Tauperlen, die erfrischen und beleben und jegliche Müdigkeit verschwinden lassen.

Ô de Lancome von Lancôme

Wussten Sie schon?

Lancome  Ô de Lancôme

Ein Herzstück aus Limonen

Es gibt Düfte, die fangen Stimmungen ein. Manche sogar ganze Jahreszeiten. Zu diesen gehört eindeutig das Ô von Lancôme. Der Duft ist der Inbegriff des Sommers. Mit seiner zitronigen Frische gehört er zu sommerlich-gebräunter Haut einfach dazu. Die Note ist Teil einer Serie, die die Marke ihrem Namen entnommen hat um damit die besondere Identität zu unterstreichen. Lancôme trägt das  Ô im Herzen, gleichzeitig wird der Name auf dem Vokal betont, damit wird die Ô – Serie der Mittelpunkt des Unternehmens. Sehr passend zu diesem Image ist auch, dass das „O Zirkumflex“ vorwiegend im Französischen gebräuchlich ist. Dadurch verrät der Name der Serie auch gleich ihre Herkunft. Als Ô ist von Lancôme das Ô d'Azur, das Ô Oui, das Ô de L'Orangerie erschienen. Und eben das Original der Serie, das Ô de Lancôme, allesamt reine Damendüfte. Mit Herrendüften scheint die Marke sich schwer zu tun. Es gibt bisher nur einen einzigen, das „Hypnose Homme“ welches auch als Damenvariante erhältlich ist. Die Marke hat also keinen reinen Herrenduft lanciert. Lancôme kreiert mit Vorliebe ganze Duftserien, die sich im Charakter stark voneinander abgrenzen. Romantisch - verspielt oder dominant – taff: Lancôme weiß, wie vielfältig die Damenwelt ist. Eine weitere Vorliebe der Marke ist es auch, berühmte Schauspielerinnen als Markenbotschafterinnen die Düfte präsentieren zu lassen. Jede Linie hat daher ihr spezielles Gesicht. Penelope Cruz, Kate Winslet oder Julia Roberts sind einige davon. Auch die Flakons sind phantasievoll gestaltet und enthalten jeweils eine bestimmte Aussage. Die Tresor -  oder die Hypnose - Linie mit ihren außergewöhnlichen Formungen, Miracle mit seinem atemberaubenden Rose. Die Flakons der Ô – Serie sind alle rund und in frisch – dezenten Pastelltönen gehalten, zart wie die Farben des Frühsommers.

Am Anfang war der Duft

Mit Damendüften begann die sagenhafte Erfolgsstory des französischen Unternehmens Lancôme. Bereits im Gründungsjahr seiner Firma 1935 kreierte der Unternehmer Armand Petitjean 5 Parfums. Sein Markenzeichen war das Abbild einer Rose. Die Flakons waren kunstvoll gefertigte Designerstücke und sind bis heute beliebte Sammlerstücke. Ein Jahr später erst begann er, die ersten hochwertigen Pflegeprodukte zu entwickeln. Sein spezielles Erfolgsrezept war, dass viele Cremes ebenfalls mit seinen Parfums angereichert waren. Das verschaffte eine besondere Verknüpfung zwischen dem Wiedererkennungseffekt mit einem Duft und dem Pflegeprodukt. Sehr beliebt und exklusiv ist auch der legendäre Lippenstift mit Rosenduft. Lancôme war lange Zeit und zwei Generationen in Familienbesitz. Dies hat der Firma eine besondere Stärke verliehen. Im Jahre 1955 waren die Produkte bereits in 68 Ländern der Welt erhältlich. Dafür hatte der Unternehmen durch die Gründung seiner Kosmetikschule „Ecole Lancôme“ gesorgt, mit der Kundinnen aus aller Welt der Marke ganz nahe kommen konnten. Das Unternehmen prägte ihren Stil und ihre Eleganz. So bekamen sie das Gefühl ein Teil der Marke geworden zu sein. Produkte im Luxussegment zeichnen bis heute den Charakter des Unternehmens aus. Inzwischen gehört Lancôme zum Mega – Konzern L'Oreal und kann stolz als eine der erfolgreichsten der insgesamt 23 Marken des Unternehmens bezeichnet werden.

Wie ein morgendlicher Spaziergang im Frühsommerwald

Das Ô de Lancôme ist weltweit für Frauen jeden Alters und aller stilistischen Ausrichtungen ein fester Bestandteil ihres Sommer – Outfits. Der Duft macht wie der Sommer und die Sonne keine Unterscheidung, wen er betört und ziert. Das Herzstück des Unternehmens ist im pastell – apfelgrün verschnörkelten Flakon in drei Größen, 50 ml, 75 ml und 125 ml als Eau de Toilette erhältlich. Es ist eine würzige und belebende Komposition, die nie zu süß wird und dennoch umwerfend lieblich ist, jedoch immer leicht und spritzig. Der Charakter trifft des Frühsommer, indem noch alles zart und frisch ist, noch nicht gebeutelt von Hitze und Trockenheit, Windstille und schwüler Gewitterluft. Ô de Lancôme ist leicht und beinahe schwerelos. Auf der Haut ist der Duft zunächst intensiv, hinterlässt dann jedoch nur einen sehr zarten Hauch. Seine Zusammensetzung ist außergewöhnlich. In der Kopfnote startet er mit Bergamotte und Mandarine, um die Herznote auf einer Basis aus Moos, Sandelholz und sanftem Vetiver erstrahlen zu lassen. Das Herzstück des Duftes bilden Basilikum, Koriander und Rosmarin.