Pflaster von Hansaplast

Kaum ein Markenname hat sich so verselbstständigt wie die Bezeichnung Hansaplast. Sie steht w… Mehr erfahren!

Pflaster Gesundheit von Hansaplast

Kaum ein Markenname hat sich so verselbstständigt wie die Bezeichnung Hansaplast. Sie steht weltweit für Pflaster, die eine schnelle und hygienische Wundversorgung ermöglichen. Verschiedene Ausführungen und verschiedene Größen ermöglichen das Abdecken der unterschiedlichsten Verletzungen. Darüber hinaus bietet Hansaplast eine breit gefächerte Auswahl prophylaktisch wirkender Pflaster an, die die Gesundheit ihrer Anwender/-innen schützt bzw. umfassende Schäden auf der Hautoberfläche verhindert.

Ihren Ursprung

haben die innovativen Produkte des Unternehmens in einer scheinbar simplen Idee: der Vorstellung, Verbandsmaterial mittels Klebestreifen direkt auf der Wunde zu platzieren. Die Bestandteile dieser praktischen Kombination existierten bereits; doch die Verbindung von Rollenpflaster und Mullkompresse gestaltete sich schwieriger als gedacht. 1922 gelang es der deutschen Firma Beiersdorf, das von ihr entwickelte Leukoplast mit einer zuverlässig haltenden Wundauflage zu versehen. In Anlehnung an die verwendeten Produkte und den Standort des Unternehmens taufte der damalige Fabrik-Besitzer die Entwicklung auf den Namen Hansaplast.

Die kreative Bezeichnung

ist längst zum Synonym für selbstklebende Wundverbände geworden. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo Menschen sich dem Schutz und der Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlergehen widmen. Sowohl private als auch professionelle Nutzer/-innen profitieren von den praktischen und hygienischen Schnellauflagen in Pflaster-Form. Um möglichst vielen Ansprüchen gerecht zu werden, wurden die Materialien der Produkte stetig weiterentwickelt. Heute deckt das Sortiment von Hansaplast ein weit gefasstes Spektrum drohender oder bestehender Haut- bzw. Gesundheit-Schäden ab - und das im wahrsten Sinne des Wortes.