Umweltschonung – eines unserer höchsten Ziele

Reduzierung des CO2 Ausstoßes

Haben Sie sich schon mal während ihres Onlineeinkaufs Gedanken darüber gemacht, wie viel schädliches CO2 die Firma, bei der Sie einkaufen, ab der Bestellung bis zum Empfang des Pakets zu verantworten hat?

Wir setzen uns seit Jahren mit diesem Problem auseinander und haben Wege gefunden, wie wir unseren CO2-Ausstoß auf ein Minimum reduzieren können. Einige dieser interessanten Wege möchte ich Ihnen nachfolgend gerne vorstellen, denn Einsparung von CO2 und die Schaffung erneuerbarer Energien sollte heutzutage ein Ziel aller Unternehmer sein!

Unsere neu entwickelte Software – weniger Papierverbrauch, mehr Effizienz!

In der Logistik ist es normalerweise üblich, dass Aufträge mit einem ausgedruckten Packzettel kommissioniert werden. Dadurch entstehen Berge an Papier, die nach Erledigung der Bestellung wieder teuer vernichtet werden müssen, da bedrucktes Papier nicht zu 100% recycelt werden kann. Unserer Meinung nach ist diese Arbeitsweise weder umweltbewusst noch zeitgemäß, und haben daher ein hochkomplexes Programm entwickeln lassen, welches gänzlich ohne Papier auskommt. Unsere Mitarbeiter sind nun mit einem kleinen, stromsparenden Gerät ausgestattet, auf dem die neue Software installiert ist. Es verbraucht weniger Energie als ein herkömmliches Smartphone und wird mit Strom aus unserem eigen produzierten Solarstrom aufgeladen. Das Beste daran: So wird zum einen Papier gespart, die Wälder geschont, und zum anderen ermöglicht die Flexibilität dieses neuen Programmes, die bestellte Ware noch schneller und effizienter zu verschicken.

Wir produzieren mehr Energie als wir verbrauchen!

Durch die Investition in eine ca. 600m2 große Photovoltaikanlage schaffen wir auf der Fläche unseres Logistikzentrums bis zu 8 Megawattstunden pro Monat. (Als Vergleich benötigt ein Vier-Personenhaushalt im Jahr ca. 4,4 Megawattstunden) Die Stromerzeugung ist somit weitaus höher als unser eigener Verbrauch. Wir nutzen den Strom direkt und der 'zuviel' produzierte Strom fließt in das Netz der ENBW.
Darüber hinaus wird durch den Einsatz modernster Wärmetechnik der Strom in den kalten Monaten zum Heizen und in den warmen Monaten zum Kühlen verwendet. Somit arbeiten unsere elektrischen Systeme wie PC's, Telefone, Server, Klimaanlagen und Heizungen nahezu CO2-frei!

Mehr Licht, weniger Energie, mehr Wohlbefinden!

Für jedes Unternehmen, welches große Büroräume oder Hallen zu beleuchten hat. ist die Beleuchtung ein großes Thema. Allein der Stromverbrauch von Leuchtmitteln wird auf ca. 15–25 % der gesamten Energie geschätzt. Mit Hilfe von Experten der LTG-Deutschland haben wir den Stromverbrauch der herkömmlichen Beleuchtung durch Einsatz modernster LED-Technologie um ca. 60% gesenkt, und gleichzeitig die Ausleuchtung unser Büros und Lagerhallen deutlich gesteigert – Wohl bemerkt: Bei Ein-sparung von ca. 60%! Zuvor mussten jährlich ca. 40% der herkömmlichen Leuchtmittel bedingt durch die lange Nutzungsdauer teuer ausgewechselt werden.
Ein weiterer, nicht unwesentlicher Faktor ist der Einfluss des Lichtes auf das Arbeitsklima und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, welches wir durch die Umrüstung zusätzlich noch verbessern konnten.

GO GREEN! CO2 – neutraler Versand Ihrer Pakete!

Deutsche Post DHL bietet Ihnen als erstes Logistikunternehmen die Möglichkeit, Sendungen 100% CO2-neutral zu versenden. Das wir Teil dieses Projekts sind, erkennen Sie an dem GO GREEN SYMBOL auf den Paketen, welche Sie von uns erhalten. Mit jedem versendeten Paket zahlen wir einen Kostenbeitrag, der direkt in dieses großartige Projekt fließt. Mit diesem Beitrag werden z.B. Wasserkraftwerke in Brasilien, Biomassekraftwerke in Indien, Windkraftwerke in China und viele andere umweltfördernde Projekte gefördert oder alleine finanziert. Auch unsere Retouren werden selbstverständlich CO2-neutral verschickt. Somit können Sie als Kunde immer mit einem guten Gewissen bei uns einkaufen!

Unser Bestreben

All diese Investitionen tätigen wir aus Überzeugung und Nachhaltigkeit. Sie können sich also sicher sein, dass wir auch weiterhin bestrebt sind, Wege zu finden, unsere Umwelt zu schonen.

– – K. Renchen, Gründer und Geschäftsführer parfumdreams.de