Super Sale: Bis 50%* Rabatt

Menu

Parfumdreams

Fingernägel pflegen in 6 Schritten

Gepflegte Hände und Füße sind ein Blickfang. Leider sind Nägel anfällig für Umwelteinflüsse. Hier findest du essenzielle Ernährungs- und Pflegetipps für gesunde, feste Fingernägel und erfährst, welche Behandlungsmethoden es gibt, wenn deine Nägel unerwünschte Veränderungen und Symptome - wie Verfärbungen - zeigen.

25. April 2023 • 4 Min. Lesezeit

Pflege-Tipps für gesunde Nägel

Unsere Pflege-Tipps können deine Nägel gesünder und robuster gegenüber Umwelteinflüssen machen. Ein schöner Nagel fühlt sich glatt an und zeichnet sich durch eine gleichmäßige Farbgebung ohne farbliche Abweichungen und Fleckenbildung aus. Leichte Rillen gehören übrigens zum normalen Erscheinungsbild und sind für dich kein Grund zur Sorge.

Ausgewogene Ernährung mit Biotin und Zink

Ein Fingernagel besteht aus sechs Elementen - der für das Nagelwachstum verantwortlichen Wurzel, dem Nagelbett, der Nagelhaut, der Nagelplatte, dem Hyponychium sowie dem Paronychium. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit ausreichend Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Nüssen und Hülsenfrüchten ist essenziell, damit deine Nägel nicht einreißen und abbrechen. Dein Körper benötigt für ein gleichmäßiges Wachstum und eine ebenmäßige Stärke deiner Nägel Biotin, Zink, Eisen sowie die Vitamine A, C und E. Die Wirkstoffe sind essenziell für die Bildung von des Proteins Keratin. Das Eiweiß ist Hauptbestandteil der festen Nagelplatte und sorgt dafür, dass deine Nägel im Alltag widerstandsfähig sind und schön glänzen.

Maniküre selber machen - die richtige Vorbereitung

Der erste Schritt einer guten Nagelpflege ist es, die Nägel zu säubern und alte Nagellackrückstände sorgfältig zu entfernen. Du hast die Wahl zwischen acetonhaltigen und acetonfreien Nagellackentfernern. Ist das Lösungsmittel Aceton enthalten, fällt dir das Entfernen leichter und du musst beim Abtragen des Nagellacks nicht so stark rubbeln. Nach der Anwendung von Nagellackentferner solltest du deine sorgfältig unter warmen Wasser waschen und - falls nötig - mit einer sanften Bürste Schmutzreste unter den Fingernägeln beseitigen.

Achtung: Hast du Acrylnägel, musst du einen acetonfreien Nagellackentferner verwenden, um deine Kunstnägel nicht zu beschädigen.

Nagelhautpflege mit Nagelöl

Spezielles Nagelöl hält deine Nägel geschmeidig und schafft durch seine pflegende Wirkung die Voraussetzungen dafür, dass die Nagelplatte beim Klipsen und Feilen nicht splittert und sich störende Nagelhaut leichter zurückschieben lässt. Einen optimalen Effekt erzielst du, wenn du das Nagelöl mit den Fingerspitzen sanft in deine Nägel einmassierst und die Nagelhaut vorsichtig mit einem Holzstäbchen zurückschiebst. Bei strapazierten Nägeln empfiehlt sich, das Nagelöl täglich zu nutzen. Übermäßige Nagelhaut kannst du auch mit einer Nagelhautzange entfernen. Eine Nagelhautcreme bringt im Anschluss pflegende Wirkstoffe ein.

Schutzwirkung durch Nagelhärter & Nagelrillenfüller

Ein spezieller Nagelhärter versorgt deine Nägel mit Feuchtigkeit und Nährstoffen und kann dazu beitragen, dass Nagelplatten widerstandsfähiger gegenüber Abbrechen und Splittern werden. Raue Stellen und Rillen werden dezent überdeckt, sodass deine Nägel gleichmäßiger und glatter aussehen. Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung. Ähnliche Effekte kannst du mit einem Nagelrillenfüller erzielen, der es dir ermöglicht, Rillen und Unebenheiten - wie Dellen und Kratzer - auf der Nageloberfläche auszugleichen und deine Nageloberflächen vor schädlichen Chemikalien zu schützen. Ausreichend Feuchtigkeit können deine Nägel durch regelmäßiges Eincremen mit pflegenden Handcremes aufnehmen.

Nägel schön formen

Mit einer sanft geschwungenen Nagelschere oder einem Nagelknipser kannst du lange Nägel schnell und unkompliziert kürzen. Möchtest du deine Nägel nur ein wenig kürzen, eignet sich eine gröbere Nagelfeile. Im Anschluss hilft dir eine Sandblatt-, Saphir- oder Glasfeile mit feiner Körnung, deine Nägel in die gewünschte Form zu bringen. Um ein Splittern der Nägel zu vermeiden, die Nagelplatte nicht zu schwächen und einen gleichmäßigen Nagelrand zu erhalten, ist es ratsam, nur in eine Richtung zu feilen. Profis beginnen an der Seite des Nagels und arbeiten sich behutsam zur Mitte des Nagels vor.

Fingernägel richtig lackieren mit Base Coat, Nagellack und Top Coat

Damit dein Nagellack optimal hält, solltest du deine Nägel nicht direkt nach einem entspannenden Wasserbad oder einer Dusche lackieren. Warmes Wasser sorgt dafür, dass deine Nägel aufquellen. Aufgetragener Lack würde beim Abkühlen Risse erhalten. Ein Unterlack bzw. Base Coat schützt deine Nägel vor Verfärbungen und trägt dazu bei, dass der Nagellack länger hält. Gleichmäßig und schön wird der Nagellack, wenn du mit dem Auftragen in der Mittel des Nagels beginnst und ihn seitlich erweiterst. Möchtest du, dass dein Nagel dünner wirkt, kannst du an den Seiten Freiräume lassen. Ein Oberlack bzw. Top Coat versiegelt die Farbe und kann auf Wunsch einen mattierenden Effekt haben.

Symptome und Behandlung ungesunder Fingernägel

Weiße Flecken

Weiße Flecken können ein Zeichen für Nährstoffmangel sein oder durch Verletzungen entstehen. In der Regel wachsen die unregelmäßigen Flecken problemlos heraus und lassen sich durch eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten dauerhaft vermeiden.

Brüchige Nägel

Vitaminmangel, Feuchtigkeitsmangel und einseitige Ernährung können ebenso wie häufige Wechsel zwischen feuchten und trockenen Händen dazu führen, dass Nägel brüchig werden. Auch natürliche Alterungsprozesse und Krankheiten - wie Diabetes und Erkrankungen der Schilddrüse - können dazu beitragen, dass die Festigkeit der Nägel entscheidend nachlässt. Nagelhärter, Nagelrillenfüller und pflegende Hautcremes können dir helfen, deine Nägel fester und geschmeidiger zu machen.

Verfärbungen

Neben bakteriellen Infektionen, die oftmals dunkle Verfärbungen zur Folge haben, können Nagellackentferner sowie Tabak- und Zigarettenrauch zu gelblichen Verfärbungen führen. Ist die Ursache einer deutlich sichtbaren Verfärbung - unabhängig von der farblichen Ausprägung - unklar, ist es ratsam, den Hausarzt oder einen Dermatologen zu konsultieren.

Geschwollene Nagelhaut

Das Anschwellen der Nagelhaut kann eine Folge von Nägelkauen oder übermäßigem Entfernen der Nagelhaut sein. Medizinische Cremes unterstützen den Körper darin, Schwellungen zu bekämpfen. Eine erneute Maniküre sollte erst nach vollständigem Abheilen erfolgen.

Nagelablösung

Löst sich die Nagelplatte vom Nagelbett ab, liegt in der Regel eine massive Quetschung zugrunde. Hier ist es wichtig, den Nagel bestmöglich zu schonen und in Ruhe abzuwarten, bis der neue Nagel nachwächst.

Eingefallene Nägel

Löffelförmige Nägel entstehen, wenn der Fingernagel extrem dünn wird. Ein Eisenmangel kann die Ursache für eingefallene Nägel sein. Aufschluss gibt eine Blutuntersuchung bei deinem Hausarzt oder Frauenarzt.

Abblättern

Häufiger Kontakt mit Seifenwasser oder Abnutzungen des Nagels durch übermäßiges Zupfen und Kratzen können dazu führen, dass der Nagel abblättert. In dem Fall ist es wichtig, dem Nagel ausreichend Ruhe zur Regeneration zu geben und die Nägel bei erneuten Arbeitseinsätzen durch das Tragen von Handschuhen zu schützen.

Fazit

Deine Nägel müssen im Alltag einiges aushalten. Der häufige Kontakt mit Reinigungsmitteln sowie der regelmäßige Wechsel des Nagellacks trocknen deine Nägel aus. Eine ausgewogene Ernährung als Voraussetzung für gesundes Nagelwachstum sowie eine gute Maniküre mit professionellen Pflegeprodukten - wie Nagelöl, Nagelhautcreme, Nagelhärter, Nagelrillenfüller, Base Coat, Nagellack und Top Coat - sowie mechanische Hilfsmittel sorgen dafür, dass deine Nägel an Feuchtigkeit gewinnen und widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen und Chemikalien werden. Mit unseren Tipps für die richtige Nagelpflege machen deine Hände aus jeder Perspektive einen gepflegten Eindruck.

Das könnte dich auch interessieren

Unser Service für Sie

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt., Geschenkkarten 0% MwSt., der Versand ist über 29,95 € Euro versandkostenfrei, darunter kostet es 3,99 € innerhalb Deutschlands, Auslandsversandkosten hier ansehen.
** Genaue Rabattbedingungen finden Sie in Ihrem persönlichen Willkommens - Newsletter

*Rabatt ist bereits direkt am Artikel abgezogen und gilt nur auf ausgewählte Artikel. Es ist kein Code notwendig. Angebot gültig solange der Vorrat reicht

Zahlungsarten


Ausgezeichnet einkaufen

Sicher Einkaufen

Versandpartner

parfumdreams App
parfumdreams
Facebook
Tik Tok
Instagram
Youtube
Copyright 2024 Parfümerie Akzente GmbH