Unisexdüfte von Rancé

Wussten Sie schon?

Rancé Unisexdüfte

Das Eau de France Eau de Toilette Spray von Rancé ist ein Unisex-Duft, der sich sowohl der Frau als auch dem Mann anpasst.

Rancé kreiert Düfte, die er oftmals mit Napoleon in Verbindung bringt. So ist auch dieser Duft ein Zeichen der Zeit, da er als Merkmal für den Erfolg Frankreichs steht. Ein Erfolg, der sich auf die Raffinesse der französischen Dynastie zurück führen lässt und eine Hommage an alle Männer und Frauen dieser Welt ist. Rancé belieferte bereits im Jahre 1795 Napoleon Bonaparte mit seinen Duft-Kreationen und benannte diese nicht selten nach den Frauen, die im privaten Umfeld mit Napoleon verkehrten. Den Unisex Duft Eau de France hat er bereits im Jahre 1805 kreiert und war somit einer der Vorreiter in Sachen Unisex-Parfüms.

Ein Duft für Sie und Ihn

Das Parfüm duftet blumig und frisch, verführt im ersten Moment mit der Süße der Orangenblüte, geht in den lieblichen Duft von Veilchen und Gardenie über und erdet sich in den Klängen von Moschus, Patchoulie und Sandelholz. Ein Duft, der nicht zu süß und nicht zu herb wirkt und daher von beiden Geschlechtern problemlos getragen werden kann.

Der Flakon ist schlicht und dennoch edel gestaltet und daher auch das perfekte Geschenk an die Frau oder den Mann. Mit einem Unisex-Duft können Sie nicht viel verkehrt machen und die schnelle Lieferzeit gibt Ihnen die beruhigende Gewissheit, dass Ihr neuer Lieblingsduft umgehend bei Ihnen ist!

Das Eau de France Eau de Toilette Spray von Rancé ist in der 50ml Größe erhältlich zu einem Grundpreis von 119,90 € / 100 ml und in der 100ml Variante zu 82,95 € / 100 ml.

Der Duft aus dem Hause Rancé setzt sich aus den folgenden Duftkompositionen zusammen:

Kopfnote: Orangenblüte, Lavendel, Bergamotte

Herznote: Veilchen, Ylang-Ylang, Gardenie

Basisnote: Vetiver, Weißer Moschus, Patchouli, Sandelholz

 

Nehmen wir nun die einzelnen Duftnoten ein wenig auseinander und schauen, was sich dahinter verbirgt:

 

Moschus

Moschus ist das Sekret aus der Drüse des Moschushirsches. Da für die Gewinnung dieses Sekretes die Tiere getötet werden mussten, stieg die Wirtschaft im Jahre 1888 auf die synthetische Herstellung von Moschus um. Moschus duftet holzig, animalisch und wirkt wie ein Aphrodisiakum, weswegen es so beliebt in Parfüms ist.

 

Vetiver

Vetiver wird aus den Wurzeln der Vetiver-Gräser gewonnen und hat einen erdigen, fast schon modrigen, süßlichen Duft. Der Duft ist nicht jedermanns Sache, wirkt in Parfüms aber angenehm entspannend.

 

Orangenblüte

Orangenblütenöl bedarf wohl weniger Worte. Der süße und fruchtige Duft von Orangenblüten lässt ein Parfüm lecker anziehend und leicht wirken. Eine Komposition für den verspielten Charakter.

 

Ylang-Ylang

Ylang-Ylang ist eine Pflanzenart und Kenner sagen, dass es kaum einen Duft gibt, der femininer ist als der von Ylang-Ylang. Der sehr sinnlich, blumig, süße Duft wird nicht nur in Parfüms eingesetzt, sondern kommt auch bei Massageölen und Cremes zum Einsatz.

 

 

 

Lavendel

Lavendel entspannt, daher wird der Lavendelduft, der frisch und gleichzeitig leicht herb riecht, auch als Duft der Reinheit und Unschuld bezeichnet. Ein Duft, von dem man sich um den Finger wickeln lässt und hinter dem man nichts Böses ahnt - und der in Parfüms dann mit unschuldiger Verführung auftrumpft!

 

Veilchen

Veilchen duften süß und klar, weswegen sie beruhigend auf die Sinne wirken. Durch die beruhigende Wirkung wird Veilchenduft sehr gerne in Parfüms eingesetzt - wer fühlt sich nicht wohl, wenn man einen Duft wahrnimmt, der einen sanft in die Arme nimmt?

 

Bergamotte

Die Bergamotte duftet blumig, spritzig zitronig und dennoch angenehm warm. Ein Duft wie ein warmer Sommerregen, der sich daher ideal dem Duft von sowohl Männern als auch Frauen anpasst.

 

Gardenie

Der Duft der Gardenie hat vor allem eines: eine unglaublich beruhigende Wirkung mit seinem süßlichen Aroma. Gardenie in Parfüms baut Stress ab, betört gleichzeitig die Sinne und lässt uns innerlich runter fahren.

 

Patchouli

Waldig und holzig, erdig und süß - so kann man den Duft der Patchouli-Pflanze wohl am besten beschreiben. Ein schwerer und warmer Duft, der jedoch gleichzeitig sehr exotisch wirkt.

 

Sandelholz

Ein indischer Baum ist der Herausgeber von Sandelholz. Der schwere und erdige Duft ist nicht nur ein beruhigender Bote, sondern wirkt gleichzeitig auch süß, was ihm eine gewisse exotische Note verleiht und ihn zu etwas besonderem werden lässt.