Spare 22%* auf Sonnenschutz, Pflegeprodukte und viele weitere Produkte

Menu

Parfumdreams

Duftklassiker, die Geschichte schrieben

22. August 2022

Jahr für Jahr erscheinen ca. 400 neue Düfte. Daneben existiert eine kleine Anzahl von Parfums, die seit Jahrzehnten nichts von ihrer Anziehungskraft verloren haben. Wir sprechen von den sogenannten Klassikern. Aber was genau macht sie so unverwechselbar? Manchmal ist es der einzigartige Flakon oder neue Ingredienzen. Manchmal ist es auch nur der Name hinter dem Duft, der ihn zur Legende macht.

Jean Paul Gaultier „Classique“

Berühmt wurde „Classique“ von Jean Paul Gaultier durch seinen Flakon. Gaultier, ein französischer Designer, hat einen Frauentorso entworfen, dessen Rundungen von einem Korsett betont werden. Dieser Damenduft bezaubert mit Moschus, Vanille, Rose und Orangenblüten. 2013 wurde der Duft Classique 20 Jahre alt.

Chanel „Chanel N°5“

1921 brachte Coco Chanel ihren ersten Duft namens „Chanel N°5“ auf den Markt. Dieser Damenduft gilt bis heute als berühmtestes Parfum der Welt. Marilyn Monroe war eine Ikone für Chanel N°5. Dieser Klassiker enthält mehr als 80 verschiedene Ingredienzen und viele davon sind bis heute unbekannt. Chanel N°5 riecht sanft und streng, klar und verführerisch zugleich. Kennzeichnend ist auch der charakteristische, eckige Flakon, der im Museum of Modern Art in New York ausgestellt ist.

Yves Saint Laurent „Opium“

1977 stellte Opium die Welt auf den Kopf. Der undurchsichtige Flakon aus Kunststoff war damals absolut neu. In den USA war Opium lange Zeit sogar verboten, bis ein staatliches Gutachten belegte, dass keine berauschenden Substanzen in dem Damenduft zu finden sind. Berühmt wurde dieser Duftklassiker durch die Werbung mit Supermodel Jerry Hall. Opium ist ein orientalischer Duft, extravagant und sinnlich. „Black Opium“ heißt übrigens die neue Variante des legendären Originals.

Thierry Mugler „Angel“

1992 brachte der französische Designer Thierry Mugler den Duft „Angel“ auf den Markt. Mit Aromen wie Schokolade und Karamell handelt es sich um den ersten Gourmandduft.

Guerlain „Shalimar“

Einer der ältesten Düfte, der heute noch erhältlich ist, wurde 1925 kreiert. Die Gärten von Shalimar im indischen Agra waren Inspiration für den Duftklassiker „Shalimar“ von Guerlain.

Cartier „Must de Cartier“

Der 1981 entwickelte Damenduft „Must de Cartier“ überzeugt durch seinen edlen und doch schlicht geschliffenen Flakon. Dieses Parfum aus dem Hause Cartier betört durch seine Herznote aus Narzisse und Rose.

Serge Lutens „Féminité du Bois“

„Féminité du Bois“ von Serge Lutens gilt als Klassiker, da seine Komposition auf Ingredienzen beruht, die zuvor Männerdüften vorbehalten waren.

Das könnte dich auch interessieren

Unser Service für Sie

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt., Geschenkkarten 0% MwSt., der Versand ist über 24,95 € Euro versandkostenfrei, darunter kostet es 3,99 € innerhalb Deutschlands, Auslandsversandkosten hier ansehen.
** Genaue Rabattbedingungen finden Sie in Ihrem persönlichen Willkommens - Newsletter

*Keine Barauszahlung möglich, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Gültig bis 17.04.2024, nicht gültig auf Sale-Artikel, Geschenkkarten, die Marken Acqua di Parma, Bond No. 9, Chanel, Dior, Drunk Elephant, Eisenberg, Kilian Paris, Rituals, Rosendo Mateu und Artikel mit dem Hinweis Luxury. Kein Mindestbestellwert. Veröffentlichung nicht gestattet. Parfümerie Akzente GmbH, Ust-IdNr. DE813307548 AG Stgt. HRB 581012

Zahlungsarten


Ausgezeichnet einkaufen

Sicher Einkaufen

Versandpartner

parfumdreams App
parfumdreams
Facebook
Tik Tok
Instagram
Youtube
Copyright 2024 Parfümerie Akzente GmbH