GESICHTSPFLEGE

Trockene Lippen - Ursachen und schnelle Abhilfe

Die Haut an den Lippen ist viel dünner und empfindlicher als am restlichen Körper. Dies macht sich insbesondere während der kalten Jahreszeit durch trockene und spröde Lippen bemerkbar. Ohne richtige Pflege sind somit trockene, rissige Lippen vorprogrammiert. Welche Ursache trockene Lippen haben und was du dagegen tun kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

21. Oktober 2022


Trockene Lippen haben verschiedene Ursachen

Die Ursachen für trockene, spröde und raue Lippen liegen meisten in der Luft. So kommt es beispielsweise durch warme Heizungsluft, kühlende Klimaanalgen oder einfach starke Hitze und Kälte häufig zu trockenen Lippen. Dies liegt daran, dass die Lippen kaum Talgdrüsen besitzen, welche diese mit Feuchtigkeit versorgen könnten. Dadurch sind unsere Lippen besonders anfällig für äußere Einflüsse. Schon kleinste Veränderungen können dafür sorgen, dass die Lippen trocken werden.

Dünne Hornschicht

Da die Zellen der Hornschicht auf den Lippen kaum absterben und verhornen, ist die Haut hier besonders empfindlich. Im Vergleich dazu verhornen die Zellen anderer Hautstellen am Körper ständig. Gemeinsam mit dem Talg bilden die abgestorbenen Hornhautzellen eine Schutzschicht, welche die Haut besonders weich macht. Bei den Lippen ist dies leider nicht der Fall.

Fehlender Eigenschutz

Eine weitere Ursache ist der fehlende Eigenschutz. Da Lippen keine Schweißdrüsen besitzen, welche die Lippen feucht halten, sorgen Wind, Kälte und andere Umwelteinflüsse hier besonders schnell für trockene und spröde Lippen.

Befeuchtung der Lippen

Wenn du regelmäßig unter sehr trockenen Lippen leidest, kennst du das sicher: Mit der Zunge versuchst du deine Lippen zu befeuchten. Doch dadurch werden die Lippen nur noch trockener. Der Speichel verdunstet immer wieder und trocknet die Lippen dadurch stärker aus. Auch das wenige noch vorhandene Fett reduziert sich weiter.

Zu wenig Wasser trinken

Auch zu wenig Flüssigkeitszufuhr kann ein Grund für extrem trockene Lippen sein. Wer wenig trinkt, trocknet dadurch von innen aus. Versuche deshalb, ausreichend Wasser zu trinken. Mindestens zwei Liter Wasser und/oder Tee sollten es schon sein. Neben den Lippen benötigen auch die anderen Organe des Körpers eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Vitaminmangel

Neben einem Flüssigkeitsmangel kann auch eine falsche Ernährung die Ursache für immer trockene Lippen sein. So sind bei trockenen Lippen ein Mangel an Vitamin B12 und Eisen wahrscheinlich. Der regelmäßige Verzehr von Fisch und Fleisch sowie Camembert und Hüttenkäse kann einen solchen Mangel ausgleichen.

Entzündungen

Auch Entzündungen können für spröde, brennende und juckende Lippen sorgen. Die beschädigte Haut kann dabei sehr einfach durch Pilze oder Bakterien infiziert werden. Da Lippenentzündungen mitunter sehr schmerzhaft und nur schwer wieder wegzukriegen sind, solltest du in diesem Fall einen Termin beim Hautarzt vereinbaren. Dieser kann die genaue Ursache identifizieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten.

Was hilft gegen trockene Lippen?

Um trockene Lippen zu bekämpfen beziehungsweise erst gar nicht entstehen lassen, ist eine regelmäßige Lippenpflege unverzichtbar. Dabei sollten die Lippen regelmäßig eingecremt oder mit einem Lippenpflegestift gepflegt werden. Durch fett- und feuchtigkeitshaltige Produkte werden die Lippen befeuchtet und das weitere Austrocknen verhindert. Zu den bewährten Inhaltsstoffen zählen unter anderem Öle, Fette und Wachse, welche mit weiteren pflegenden Inhaltsstoffen kombiniert werden. Besonders hilfreich sind beispielsweise Produkte mit Kamille oder auch Dexpanthenol.

Sonnenschutz nicht vergessen

Die Lippen sind besonders anfällig für Sonnenbrand. Dies liegt daran, dass die Hautzellen der Lippen kein Melanin bilden, wodurch der körpereigene Sonnenschutz fehlt. Aus diesem Grund ist der Lichtschutzfaktor bei der Verwendung von Lippenpflege besonders bedeutsam. Dies ist nicht nur im Sommerurlaub am Meer, sondern auch im Winter beispielsweise im Skiurlaub wichtig. Denn da der Schnee die Sonnenstrahlen reflektiert, wird deren Wirkung noch weiter verstärkt. Nutze deshalb regelmäßig Lippen Pflege mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30, um Sonnenbrand sowie trockene und spröde Lippen zu vermeiden.

Hausmittel gegen trockene Lippen

Neben den handelsüblichen Lippenpflegeprodukten bietet auch die Küche einige wertvolle Produkte, welche effektiv gegen trockene Lippen eingesetzt werden können. Mit folgenden Lebensmitteln kannst du deine Lippen auf natürliche Art und Weise wieder samtig weich pflegen:

  • Olivenöl: Abends vor dem Zubettgehen auf die Lippen aufgetragen, wirkt Olivenöl wie ein wahrer Lippenbalsam.
  • Honig: Trage eine dünne Schicht Honig auf deine Lippen auf, lasse diesen etwa zehn Minuten lang einwirken und tupfe den Rest anschließend mit einem Kosmetiktuch ab. Dieser Trick wirkt wahre Wunder.
  • Wasser: Trinke täglich mindestens zwei Liter Wasser oder Tee. Dadurch verhinderst du, dass deine Lippen von innen austrocknen.

Fazit

Trockene und spröde Lippen sind vor allem im Winter stark verbreitet. Ohne die richtige Pflege werden Lippen schnell trocken und spröde. Zu den wichtigsten Ursachen trockener Lippen zählen die dünne Hornschicht der Lippen sowie der fehlende Eigenschutz. Umwelteinflüsse wie Kälte oder Wind haben dadurch leichtes Spiel. Hinzu kommt, dass Personen mit trockenen Lippen häufig ihre Lippen mit der Zunge befeuchten, wodurch diese noch trockener werden. Weitere typische Ursachen für trockene und spröde Lippen sind eine zu geringe Wasserzufuhr, ein Vitaminmangel sowie Entzündungen an den Lippen. Glücklicherweise sind wir trockenen Lippen nicht hilflos ausgeliefert. Vielmehr gibt es eine ganze Reihe an Pflegeprodukten, welche effektiv gegen trockene Lippen helfen. Hierzu gehören Produkte mit verschiedenen Ölen, Fetten und Wachsen, welche mit weiteren Inhaltsstoffen kombiniert werden. Auch verschiedene Lebensmittel wie Olivenöl oder Honig können Abhilfe schaffen.