GESICHTSPFLEGE

Haut entgiften – So klappt’s

Bei der Beseitigung von Schadstoffen leistet der menschliche Körper grundsätzlich eine großartige Arbeit. Leber, Nieren, Galle, Darm und unsere Haut bauen Stoffe, die der Körper nicht mehr verwerten kann, von selbst ab. Doch unser schnelllebiger Lifestyle, Medikamente, Umweltgifte und verschiedene weitere Einflüsse erschweren die Arbeit des Körpers. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Haut von Zeit zu Zeit zu entgiften. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.

26. Oktober 2022 • 2 Min. Lesezeit


Haut von innen entgiften

Sowohl die Ernährung als auch die Psyche spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Haut zu entgiften. Bei der Ernährung solltest du grundsätzlich folgende Regeln beherzigen:

  • Esse viel frisches Obst und Gemüse und vermeide zu viele süße und fettige Lebensmittel.
  • Kaue sämtliche Lebensmittel gründlich und lange, bevor du diese herunter schluckst. Denn die Verdauung beginnt bereits im Mund.
  • Streiche während deiner Detox Kur Alkohol und Kaffee aus dem Speiseplan.
  • Trinke viel Wasser, damit die Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt werden können. Auch Smoothies und ungesüßte Tees kannst du mit gutem Gewissen zu sich nehmen.
  • Zwei Mal pro Woche solltest du einen Tag einlegen, an dem du Intervallfasten und mehrere Stunden am Stück nichts isst. Dadurch werden freie Radikale abgebaut und Reparaturvorgänge in den Zellen angeregt.

Auch die Psyche hat einen großen Einfluss auf den Zustand der Haut. Wer unter Stress oder psychischen Problemen leidet, hat häufig auch mit Hautproblemen zu kämpfen. Um das Gesicht erfolgreich zu entschlacken, solltest du dich deshalb während der Detox Kur ausreichend Zeit für Entspannung gönnen.

Haut von außen entgiften

Bei der Hautpflege wird der gesundheitliche Aspekt häufig vernachlässigt. Befinden sich unter den Inhaltsstoffen Mineralöle und Konservierungsmittel, kann die Entschlackung und die Bakterienflora der Haut gestört werden. Doch mit der richtigen Kosmetik kannst du umgekehrt die Detox-Funktion deiner Haut unterstützen. Verschiedene Anwendungen helfen dabei, dass deine Haut wieder in neuem Glanz erstrahlt:

  • Gesichts-Dampfbäder: Ein Gesichtsdampfbad öffnet die Poren und entfernt effektiv Mitesser. Stelle hierfür einfach einen Topf mit heißem Wasser auf, halte das Gesicht über den warmen Dampf und lege ein Handtuch über den Kopf. Neben speziellen Produkten für das Gesichtsdampfbad kannst du auch einfach Kamillentee und Kochsalz verwenden.
  • Gesichtsmasken: Mit einer Maske versorgst du deine Gesichtshaut mit einer Extraportion pflegender Inhaltsstoffe und unterstützt diese bei der Entgiftung.
  • Massagen: Eine Massage fördert die Durchblutung und sorgt für besondere Entspannungsmomente, welche für die Entgiftung über die Haut ebenfalls sehr wichtig sind.
  • Peelings: Mit Hilfe eines Peelings werden alte und abgestorbene Hautschuppen entfernt. Verwende hierfür jedoch keine aggressiven oder groben Peelings. Milde und natürliche Produkte sind ganz klar vorzuziehen. Nach der Anwendung kannst du deine Haut mit einem natürlichen Öl verwöhnen.
  • Algen- und Basenbäder: Algen- und Basenbäder regen die Durchblutung an und leiten Ablagerungen aus dem Körper aus.
  • Leberwickel: Wickel abends vor dem Zubettgehen eine Wärmflasche in ein feuchtes Tuch und lege diese für 20 Minuten auf den rechten Oberbauch. Dank des feuchtwarmen Klimas wird die Durchblutung angeregt, wodurch die Verdauungsorgane besser funktionieren.

Detox für die Haut durch Bewegung

Dass Bewegung einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit hat, ist kein Geheimnis. Auch beim Haut entgiften solltest du auf ausreichend Bewegung achten. Ob joggen, Fahrrad fahren oder walken: Entscheide dich für eine Sportart, die du magst. Bewegung wirkt antientzündlich und ist wichtig für sämtliche Stoffwechselvorgänge im Körper, welche auch das Hautbild verbessern.

Achte jedoch darauf, dass du die Bewegung während der Detox-Kur keine Kraft raubt. Ausreichend Bewegung ist wichtig, doch der Körper sollte auch immer wieder zur Ruhe kommen. Höre dabei auf deinen Körper und achte auf dessen Stoppsignale.

Fazit

Der menschliche Körper leistet eine hervorragende Arbeit, wenn es ums Entgiften geht. Verschiedene Einflüsse aus der Umwelt führen jedoch dazu, dass der Körper manchmal überfordert wird. Von Zeit zu Zeit ist es deshalb sinnvoll, die Haut zu entgiften. Eine effektive Detox-Kur für die Haut basiert auf den folgenden drei Säulen: Detox von innen, Detox von außen sowie Detox durch Bewegung.