Herrendüfte von Police

Wussten Sie schon?

Police Herrendüfte

Marken wie Police sind maßgeblich für das Image des typischen Italieners verantwortlich. Immer etwas schicker und gestylter als alle anderen, fällt ein italienischer Mann gleich auf. Und zwar einmal natürlich durch seine lebendigen Gesten, seine eleganten Schuhe – und durch seine Sonnenbrille, die er sich galant ins Haar schiebt. Mit Sonnenbrillen begann der Erfolg der Marke Police. Die Brüder Walter und Enio De Rigo betrieben  im oberitalienischen Belluno eine Designermanufaktur für Brillen, als sie 1978 die De Rigo Group gründeten. Es folgte eine sensationelle Erfolgsstory. Durch geschickte Vertriebsstrategien konnten die Brüder bald im großen Stil expandieren. Durch die Übernahme traditioneller Marken etablierte sich die De Rigo Group in den kommenden Jahren auf dem internationalen Markt. Die Marke Police allerdings wurde 1983 gegründet. Das Image war glamourös, cool und auffällig. Als das Geschäft mit den stylischen Sonnenbrillen so gut lief, wurden im gleichen Stil weitere Artikel ins Sortiment aufgenommen. Es kamen Lederwaren, Schmuck und Uhren dazu – und schließlich Parfums. Auch die Parfums brachten der Marke und damit dem Unternehmen durchschlagenden Erfolg. Heute hat die De Rigo Group mehrere Marken im Programm und ist Lizenznehmer für so bekannte Labels wie Fila, Escada und Chopard. Die De Rigo Group vertreibt ihre Labels in 80 Ländern.

Die Police Herrendüfte sind geeignet für den nie alternden italienischen Mann, der mit den Jahren nur immer attraktiver und interessanter wird. Aber natürlich ist dieser Typ Mann auf der ganzen Welt zu finden. Denn es ist nicht so sehr die Nationalität, als einfach der coole und stylische Lebensstil, für den die Marke steht. „La Dolce Vita“ mit Größe und Tiefe. Viele Prominente dieses Lifestyles haben daher auch als das  „Police – Gesicht“ die Marke beworben. Bruce Willis ist einer der Prominenten, die für die Marke stehen. Police Herrendüfte sind in einigen Linien erhältlich, die jede ein ganz extravagantes Image vertreten. Sie sind Kunstwerke, die mit der Nase wahrgenommen werden. Die Serien werden vereint durch das mediterrane Flair, welches durch zitrisch – frische Duftnoten ausgedrückt wird. Es gibt eine umfassende „To Be...“- Serie , die es in kleinerem Umfang auf für Damen gibt.

Ebenfalls als Ausgabe jeweils für Damen und Herren gibt es die unwiderstehlichen Linien in der Handschellen – Packung: „Forbidden“ und „ The Sinner“. Als reine Herrendüfte gibt es darüberhinaus die Linien „Contemporary“ und „Instinct“, die von der Aufmachung eher schlicht elegant sind.

Ein echter Hingucker dagegen ist „Icon“. Das künstlerisch angehauchte Flakon ist einem gläsernen Adler nachgeformt. Unendliche Freiheit könnte als Symbol betrachtet werden. Der Duft ist frisch und lädt dazu ein, einen tiefen Atemzug zu nehmen. Unendliche Weite, Größe und dadurch die für die Marke so typische Dominanz. „Icon“ ist die jüngste Kreation von Police und ist als Eau de Parfum im 40 ml-, 75 ml- und 125 ml-Flakon erhältlich. Die Verfügbarkeit in der Großpackung zeigt schon, dass dieser Duft ein wahres Suchtpotential in sich birgt.

Die „To Be...“- Serie zeichnet sich durch den auffälligen Totenkopfflakon aus. Diese Linie spürt die neueren Trends zwischen Gothic und rockigen Labels auf. Es ist auf jeden Fall ein junges, dynamisches Parfum, mit dem Herren jeden Alters und zu jeder Tages- und Nachtzeit die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

„To Be Camouflage“ ist ein würziger, lieblich holziger Duft im Flecktarn- Flakon. Ob diese Aufmachung den Heldentod ehrt, bleibt der Spekulation überlassen.

Die Duftkomposition „To Be The Illusionist“ scheint einen Widerspruch im Namen zu tragen zum frisch und klar anmutenden fruchtigen Duft. Diese Ausgabe der Serie ist durchaus geeignet, sprühende Lebenslust und Aktivität zum ständigen Alltagsbegleiter werden zu lassen. Achtung, Suchtgefahr! Glücklicherweise gibt es auch die gesamte „To Be...“- Serie in größeren Varianten. Als Eau de Toilette Spray im 40 ml-, 75 ml-,sowie überschwänglichen 125 ml-Flakon.

Erwähnenswert ist auf jeden Fall das „Forbidden“ mit seiner mehr als auffälligen Extravaganz. Der schwere Duft ist überaus sinnlich und stimmt auf eine Verführung der besonderen Art ein. Der runde Flakon mit exotischem Schlangenhaut - Druck ist von schweren schwarzen Handschellen umgeben.