Wussten Sie schon?

Frapin – französische Handwerkskunst auf höchstem Niveau

Cognac-Kennern ist das traditionsreiche Familienunternehmen Frapin ein Begriff. Seit 1270 werden in der französischen Region Grande Champagne edle Weinbrände mit dem Namen Frapin produziert. Mit der Jahrtausendwende hat der familiengeführte Konzern einen Schritt in eine neue Richtung gewagt. Seit 2002 entstehen im Hause Frapin nicht mehr nur erstklassige Weinbrände, sondern auch exklusive Düfte auf höchstem Niveau.

 

Frapin Unisexdüfte – kostbare Düfte für Sie und Ihn

Die Urenkelin des Gründers des bekannten Cognac-Imperiums, Beatrice Frapin-Cointreau, hat 2002 den Weg für eine Produktneuausrichtung des französischen Traditionsunternehmens geebnet. Der erste Unisex-Duft ist mit dem traditionsbewussten Namen "1270", dem Gründungsjahr des Familienunternehmens, auf den Markt gekommen. Der Duft für Sie und Ihn schlägt eine Brücke zwischen erlesenem Cognac und luxuriösem Parfum. Mit ausgewählten Essenzen ist es Meister-Parfümeuren gelungen, eben genau das zu erreichen.

 

1270 – zurück zu den Wurzeln

Die Kopfnote von 1270 überrascht mit einer süßlich-fruchtigen Zusammenstellung aus kandierten Orangen, Haselnüssen, sowie Rosinen und Pflaumen. Darüber schwebt das Aroma von frisch gerösteten Kaffeebohnen, edlem Kakao und exotischen Tonkabohnen. In der Herznote besinnt sich der Duft auf seine Herkunft: Die Blüten der Weinreben prägen zusammen mit Essenzen aus Lindenblüten und Immortellen dieses erhabene Parfum. Erst mit der Zeit, wie auch beim guten Cognac, entfaltet 1270 sein volles Aroma. So überzeugt das Parfum gewissermaßen im Abgang mit den zärtlich sinnlichen Akzenten von weißem Honig und exotischer Vanille. Warme Edelhölzer verleihen dem Duft die nötige Tiefe.

 

Acht weitere Unisex-Düfte von Frapin können Sie in unserer Online-Parfümerie entdecken:

 

  • 1697
  • Caravelle Épicée
  • L'Humaniste
  • Nevermore
  • Paradis Perdu
  • Passion Boisée
  • Speakeasy
  • Terre de Sarment

 

1697 – ein wahrlich adeliger Duft

Nach 1270 markiert das Jahr 1697 ein weiteres Schlaglicht in der Familiengeschichte der Frapins. In diesem Jahr hob Ludwig der XIV. die für ihren Cognac berühmte Familie in den Adelsstand. Als Hommage an diese Geste durch den "Sonnenkönig", der nicht nur guten Cognac, sondern Luxus und Prunk allgemein schätzte, der Frauen liebte und nicht zuletzt aufgrund seiner Ausschweifungen bekannt ist, beauftragte die Familie den Meister-Parfümeur Bertrand Duchaufour den exzentrischen Zeitgeist in einem Flakon einzufangen.

 

Edelste Essenzen empfinden olfaktorisch die barocke Pracht nach, darunter exquisiter Rum, exotisches Ylang-Ylang-Öl, sowie hochwertiges Zedernholz. Ausgewählte Harze aus dem Mittelmeerraum, sowie aromatische Gewürze von Vanille, über Gewürznelke, bis hin zu Zimt, verleihen dem Parfum eine akzentuierte Wärme. Üppig blumige Essenzen der Königin der Blumen, sowie zarte Einflüsse aus Jasmin und Weißdorn machen diesen Duft zu einem wahrlich adeligen Dufterlebnis.

 

Caravelle Épicée – Fernweh zum Träumen

Eine epische Reise steht bevor. Die Ladung wurde bereits ins Innere der Karavelle verfrachtet und entfaltet dort langsam ihr Aroma. Die Kopfnote des träumerisch-exotischen Duftes Caravelle Épicée setzt sich aus würzigem Koriander und Muskat zusammen. Die Herznote hat weitere Gewürze geladen, angefangen bei Pfeffer, bis zu Piment. Doch auch bekannte Mittelmeerkräuter begeben sich auf die Reise zu bekannten Umschlagplätzen. So mischt sich der frisch milde Duft von Thymian mit den Holzakkorden des Segelschiffs. Abgerundet wird das maritime Dufterlebnis mit rauchig-warmen Tönen aus Ambra, Tabak und Patchouli. Entlang des Flusses Charente geht es Richtung Meer. In der Nase liegt der Duft von fernen Ländern. Das Fernweh ist entfacht.

 

L'Humaniste – der geistige, künstlerische Mensch im Fokus

In Anlehnung an den humanistischen Renaissance-Menschen, der auf vielen Gebieten Talent bewies, tritt der Duft L'Humaniste sophiscated  raffiniert auf. Galileo Galilei war ein solcher Renaissance-Mensch. Den gebildeten und künstlerisch begabten Menschen dieser Epoche wird mit dem Duft L'Humaniste ein olfaktorisches Denkmal gesetzt. Die Kopfnote überzeugt mit spritzigen Noten aus Bergamotte und Zitrone. Die Herznote ist stark und frisch mit Thymian-Essenzen und einem Schluck Gin. Die Basis des ausgetüftelten Dufts bilden wilder Wachholder und die exotische Tonkabohne. Simpel und doch exklusiv passt dieser durchkomponierte Duft sowohl zur modernen Frau, als auch zum urbanen Gentleman.

 

Nevermore – eine geheimnisvolle Legende

Der Poet Edgar Allan Poe ist für seine düsteren Werke bekannt. Er scheute sich nicht davor, in die Abgründe der menschlichen Seele zu blicken. Das Positive scheint seinen Texten entrückt zu sein, als gäbe es kein Glück oder komme es nie wieder – nevermore. Mit seinen dunklen Geschichten lockte der Autor ein ebenso mysteriöses Publikum an. So begab es sich am 19. Januar 1949, da ein bis heute Unbekannter erstmals drei Rosen und eine Flasche Cognac am Grab des Dichters niederlegte. Die rätselhafte Begebenheit sorgte nicht nur in den USA für Gesprächsstoff, sondern regte auch die Vorstellungskraft der Frapins an. Sie beauftragten die Meister-Parfümeurin Anne-Sophie Behagel, die Legende in einem Flakon festzuhalten. Der mysteriöse Duft greift im Herzen die drei Rosen und die Flasche Alkohol auf. Umspielt wird die Legende von floral-würzigen Tönen in der Kopfnote, bestehend aus Aldehyde, Pfeffer und Muskat. Durch die Basis aus kostbarem Safran und teuren Edelhölzern erlangt der Duft seine unverwechselbare Tiefe.

 

Paradis Perdu – der Duft für Adam und Eva

Der frische Duft Paradis Perdu ist eine Ode an die sonnenverwöhnte Landschaft rund um das französische Anwesen der Frapins inmitten der Weinberge. Der Parfümeurin Amélie Bourgeois ist es gelungen, einen spritzig-grünen Duft zu erschaffen, der an den unschuldigen Garten Eden erinnert. In der Kopfnote stehen sonnenverwöhnte Zitrusfrüchte im Vordergrund, die in der Herznote mit harzig-grünen Noten untermauert werden. Die Basis besteht aus gras-grünen Akzenten und einem kräftigem Wurzelwerk, das moosüberwuchert daliegt. Der erfrischende Duft wird sowohl von Eva, als auch von Adam gern getragen.

 

Passion Boisée – ein unbeschwerter Waldspaziergang

Ein anregender Spaziergang im kühlen Sommerwald: Durch die dichten Baumkronen fällt hier und da Sonnenlicht ein. Wie von Licht-Spots erhellt, erstrahlen einzelne Flecken Moos in goldigem Schimmer. Bald wird es Abend werden und wir möchten uns an einem glühenden Lagerfeuer wärmen.

Passion Boisée weckt die Erinnerungen an unbeschwerte Sommertage am Stadtrand. Hier geht man im Wald spazieren, erzählt sich Geschichten und lässt die Seele baumeln. Der Duft stellt den Moos-Geruch des Waldes in den Vordergrund, der von würzig-floralen Noten umspielt wird. In der Basisnote kommen Edelhölzer zum Klingen.

 

Speakeasy – in der Flüsterkneipe

Speakeasy, oder zu Deutsch: Flüsterkneipe, war der Name für verbotene Kneipen während der amerikanischen Alkoholprohibition von 1919 bis 1933. Zu Stummfilmzeiten kehrte man hier ein und genoss klammheimlich ein Glas Moonshine illegal selbst gebrannten Alkohols und importierte Zigarren. Die rauchig-würzigen Aromen der illegalen Kneipen fängt Frapin mit dem geheimnisvollen Duft Speakeasy ein. Zunächst wird ein spritziger Cocktail aus Rum, Orangen und Limette gereicht. Das Herz beginnt höher zu schlagen. Minz-Aroma und florale Akzente liegen in der Luft. Zu guter Letzt nimmt man in einem hohen Lederohrensessel Platz, um eine kubanische Zigarre zu genießen. Die Basisnote von Speakeasy legt Tabak-Aromen und Ledereinflüsse offen. Abgerundet wird die verboten gute Duftkomposition mit exotisch-harzigen Noten aus der Tonkabohne und weißem Moschus. Das heimliche Vergnügen spricht sowohl Männer, wie auch Frauen an.

 

Terre de Sarment – rund um das Landhaus

Barfuß schlendert man durch sonnenerwärmte Sommerwiesen rund um ein französisches Landhaus. Terre de Sarment fängt die blumigen Noten von Orangenhainen und satten Sommerwiesen ein. An der Spitze stehen würzig-spritzige Aromen von Grapefruit, Neroli und Kumin. Im Herzen schlagen warme Töne aus Weihrauch, Zimt und Muskatnuss, sowie florale Noten der Orangenbäume. Ein rauchig-würziges Aroma aus Tabak und Bourbon-Vanille rundet den exklusiven Duft ab.

 

Lassen Sie sich von den luxuriösen Düften für Sie und Ihn verzaubern. Bei Parfumdreams finden Sie alle exquisiten Unisex-Düfte von Frapin.