Blocker von Body Medica

Body Medica Blocker können bei einer Diät als Nahrungsergänzung eingenommen werden. Sie helfen, d… Mehr erfahren

Blocker Gesundheit von Body Medica

Body Medica Blocker können bei einer Diät als Nahrungsergänzung eingenommen werden. Sie helfen, die durch die Nahrung aufgenommene Kalorienmenge zu reduzieren.
Um Gewicht zu verlieren, muss die Kalorienbilanz negativ ausfallen. Das bedeutet, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, als vom Körper verbrannt werden. Dies kann durch eine Reduzierung der Kalorien und durch die Erhöhung des Kalorienbedarfs (durch Sport) geschehen.


Die Kapseln enthalten verschiedene Inhaltsstoffe, die Fett, Kohlenhydrate oder beides im Verdauungstrakt binden und verhindern, dass die enthaltenen Kalorien aufgenommen werden können. In Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung kann die Gesundheit verbessert und die Gewichtsabnahme vereinfacht werden.

So wirken Body Medica Blocker als Nahrungsergänzung

Body Medica Nahrungsergänzung wirkt im Verdauungstrakt. Der Fett-Blocker bindet in der Nahrung enthaltenes Fett. Fett ist zwar für die Gesundheit essenziell wichtig, im Übermaß verzehrt, fördert es jedoch die Gewichtszunahme. Durch die Kapseln wird ein Teil des mit der Nahrung aufgenommenen Fettes im Darm gebunden und wieder ausgeschieden.
Ein Kohlenhydrate-Blocker reduziert die Kalorienaufnahme aus langkettigen Kohlenhydraten im Darm. Langkettige Kohlenhydrate sind beispielsweise in Vollkornbrot oder Nudeln enthalten. Durch die Einnahme der Kapseln kann die Kalorienaufnahme reduziert werden. Der Kalorienblocker ist ein 2-in-1-Produkt und blockiert sowohl Fett als auch Kohlenhydrate.



Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise für die Einnahme

Die Produkte sind bei empfohlener Anwendung normalerweise für die Gesundheit unbedenklich, sie können aber zu leichten Nebenwirkungen wie beispielsweise Verdauungsbeschwerden führen. Sie sollten während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Darüber hinaus können Wechselwirkungen mit Medikamenten auftreten. Fragen Sie daher unbedingt Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, wenn Sie Medikamente einnehmen müssen.