GESICHTSPFLEGE

Rizinusöl Anwendung für Haut und Haar

Ob als Beauty-Geheimwaffe für Haut, Haare und Nägel oder zur Förderung der Verdauung: Rizinusöl kommt in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz – und das mit großem Erfolg. Wofür das beliebte Öl alles eingesetzt werden kann und was du bei der Rizinusöl Anwendung beachten musst, liest du hier.

02. November 2022


Was ist Rizinusöl?

Rizinusöl wird aus den Samen der Rizinuspflanze gewonnen, welche zur Familie der Wolfsmilchgewächse gehört. Sie blüht von August bis Oktober und ihre Samen können von Oktober bis November geerntet werden. Für die weitere Verarbeitung werden die Samen kalt gepresst. Das kaltgepresste Öl besteht zu etwa 90 Prozent aus Ricinolsäure, welche für ihre entzündungshemmende und keimtötende Wirkung bekannt ist. Darüber hinaus enthält Rizinusöl jede Menge Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren.

Welche Wirkung hat Rizinusöl?

Rizinusöl ist ein wahrer Alles-Könner. In folgenden Bereichen kommt das Beauty-Elixier zum Einsatz:

  • Unreine Haut: Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt Rizinusöl unreiner Haut und verschiedenen Hauterkrankungen wie Akne oder Neurodermitis entgegen.
  • Rötungen und Narben: Rizinusöl kann Rötungen reduzieren und Narben mindern.
  • Vorzeitige Hautalterung: Da Rizinusöl die Kollagenproduktion anregt, wirkt es einer vorzeitigen Hautalterung entgegen.
  • Schöne Haare: Rizinusöl sorgt für gesundes, glänzendes und geschmeidiges Haar und kurbelt angeblich sogar das Haarwachstum an.
  • Volle Augenbrauen und voluminöse Wimpern: Rizinusöl soll für vollere Augenbrauen und voluminösere Wimpern sorgen.
  • Feste Fingernägel: Rizinusöl festigt Fingernägel und Nagelhaut und versorgt diese mit Nährstoffen.
  • Natürliches Abführmittel: Dank seiner abführenden und verdauungsfördernden Wirkung eignet sich Rizinusöl hervorragend als natürliches Abführmittel bei Verstopfung.

Rizinusöl für schöne und gepflegte Haut

Kaltgepresstes Rizinusöl eignet sich hervorragend zur Pflege der Haut. Extrem trockene und schuppige Haut sowie Narbengewebe hält Rizinusöl geschmeidig weich. Es spendet Feuchtigkeit, schützt vor vorzeitiger Hautalterung und kann sogar bestehende Fältchen durch das Ankurbeln der Kollagenproduktion mindern. Auch Pigmentflecken verblassen bei regelmäßiger Anwendung. Bei der Anwendung wird das Öl auf das Gesicht aufgetragen, in kreisenden Bewegungen einmassiert und kann im Optimalfall über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen werden mögliche Reste mit kaltem Wasser abgewaschen.

Rizinusöl Anwendung für glänzende und geschmeidige Haare

Bei der Haarpflege kann Rizinusöl sowohl pur als auch als Zusatz in Shampoos oder Kuren verwendet werden. Trockenes und sprödes Haar versorgt Rizinusöl mit einer extra Portion Feuchtigkeit und verleiht diesem einen unwiderstehlichen Glanz. Gereizte und sensible Kopfhaut werden mithilfe von Rizinusöl beruhigt und Schuppen effektiv reduziert. Bei der Rizinusöl Verwendung werden die Haare zunächst mit einem milden Shampoo gereinigt. Anschließend können Sie ein paar Tropfen des Öls in den Handflächen verreiben und in Kopfhaut und Haare einmassieren. Nach einer Einwirkzeit von etwa zwei Stunden (alternativ auch über Nacht) werden die Haare mit einem sulfatfreien Shampoo und lauwarmem Wasser gründlich ausgespült.

Rizinusöl für gepflegte Nagelhaut und Nägel

Dank seiner pflegenden Eigenschaften versorgt Rizinusöl Nägel und Nagelbett mit jeder Menge Feuchtigkeit und wirkt trockener Nagelhaut effektiv entgegen. Hierfür wird das Öl einfach in Nägel und Nagelhaut einmassiert und nach einer Einwirkzeit von etwa 20 Minuten wieder mit einem Kosmetiktuch oder einem Wattepad abgewischt.

Rizinusöl als Wachstums-Booster für Augenbrauen und Wimpern

Rizinusöl sorgt für dichtere Augenbrauen und längere Wimpern und ist damit eine gute Alternative zu teuren Wimpernseren. Bei der Anwendung wird das Öl mithilfe einer Wimpernbürste vorsichtig aufgetragen und nach einer Einwirkzeit von etwa zwei Stunden mit einem Kosmetiktuch wieder abgenommen. Achte unbedingt darauf, dass das Öl bei der Anwendung nicht in die Augen gelangt.

Rizinusöl gegen Falten

Da Rizinusöl die Produktion des hauteigenen Kollagens fördert, eignet es sich hervorragend zur natürlichen Behandlung kleiner Falten um Augen, Mund und Nase. Klopfe das Öl sanft in die entsprechende Hautpartie ein und lasse dieses über Nacht einwirken. In vielen Fällen sind bereits nach einigen Wochen erste Erfolge sichtbar.

Rizinusöl gegen Pickel und Narben

Dank seiner entzündungshemmenden und keimtötenden Wirkung können die Inhaltsstoffe des Rizinusöls zur Verbesserung von Hautproblemen wie Akne, Neurodermitis, Hautrötungen und Hautreizungen beitragen. Bei der Anwendung wird das Öl zunächst mit einem beliebigen anderen Öl wie beispielsweise Oliven- oder Mandelöl im Verhältnis 1:1 gemischt. Nun wird es fünf Minuten lang in die entsprechenden Hautpartien einmassiert. Anschließend lasse es noch einmal für 15 Minuten einwirken. Zum Schluss wasche die Reste mit warmem Wasser wieder ab. Auch zur Behandlung vernarbter Haut lässt sich Rizinusöl effektiv einsetzen. Da es tief in die Hautschichten eindringen kann, machen die Wirkstoffe die Haut wieder weich und elastisch.

Rizinusöl für eine gute Verdauung

Dank seiner verdauungsfördernden und abführenden Wirkung hat sich Rizinusöl als natürliches Abführmittel gegen Verstopfung bewährt. Die stark abführende Wirkung erzielt das Öl, indem es die Darmwand reizt. Durch Abbauprozesse entsteht Rizinolsäure im Darm, welche den Darm dazu anregt, sich öfter zusammenzuziehen, wodurch die Beförderung des Speisebreis begünstigt wird. Außerdem wird im Darm mehr Wasser zurückgehalten, was die abführende Wirkung noch einmal verstärkt. Für die Anwendung nehme ein bis zwei Esslöffel Rizinusöl auf leeren Magen ein. Wenn du das Öl nicht pur zu dir nehmen möchtest, kannst du dieses auch mit etwas Milch oder Honig mischen. Nach etwa drei bis vier Stunden setzt die abführende Wirkung ein. Da Rizinusöl Erfahrungen gezeigt haben, dass eine dauerhafte Anwendung Darmträgheit begünstigen kann, sollte das Öl bei Verstopfung nicht dauerhaft eingesetzt werden.

Fazit

Rizinusöl ist ein echtes Allround-Talent, welches in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz kommt. Durch Kaltpressung der Rizinussamen wird das beliebte Öl gewonnen. Es besteht zu 90 Prozent aus Ricinolsäure, welche für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt ist. Zudem enthält es große Mengen an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren. Als echter Alles-Könner kommt Rizinus-Öl für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zum Einsatz. So können damit unreine Haut, eine vorzeitige Hautalterung sowie Rötungen und Narben reduziert werden. Zudem fördert das Öl gesundes, glänzendes und geschmeidiges Haar, sorgt für vollere Augenbrauen und voluminösere Wimpern sowie feste Fingernägel. Nicht zuletzt ist Rizinusöl für seine stark abführende Wirkung bekannt und eignet sich dadurch hervorragend zur Behandlung vor Verstopfung.