Forbidden Herrendüfte von Police

Im Jahr 1983 wurde das Label Police in Italien gegründet und machte schnell mit seinen ungewöhnlichen Unisexbrillen auf sich aufmerksam. Aus den Brillen wurde eine ganze Modelinie, zu der natürlich auch eine ganze Reihe ausgefallener Damen- und Herrendüfte gehören. Forbidden ist ein Parfum für die Männerwelt, das schon auf den ersten Blick mit dem Flakon auf sich aufmerksam macht. Denn der Flakon sieht aus wie ein Paar Handschellen, die zusammengefaltet sind. Grau unterlegtes Glas, schwarz eingerahmt, strahlt der Flakon maskuline Stärke aus, die durch den würzig-holzigen Duft von Forbidden untermalt wird.

Maskulin, würzig und unglaublich tragbar

Das Parfum beginnt mit einer Kopfnote aus schwarzem Pfeffer und Bergamotte. Ihnen folgen Kardamom, Lavendel und helle Hölzer. Sie geben dem Herrenduft von Police eine runde Note, die durch die Basis noch unterstrichen wird. Moschus und ambrierte Hölzer verhindern, dass Forbidden ein zu schweres Parfum wird, das sich nur zu bestimmten Gelegenheiten tragen lässt. Denn mit Forbidden richtet Police sich an alle Männer, die gerne andere Wege gehen und die markante und maskuline, jedoch keine übermächtigen Herrendüfte tragen möchten. Inspiriert wurde das Parfum nämlich, so wie auch die Mode von Police, von der wohl aufregendsten Stadt der Welt: New York. Nirgendwo sonst schmelzen so viele Kulturen, so viele Stilrichtungen und so viele kreative Ideen zusammen wie in dieser Stadt, die wirklich niemals schläft. Junge Menschen mit einer starken Persönlichkeit, die auch gegen alteingesessene Traditionen rebellieren, das sind diejenigen, die die Mode und die Herrendüfte von Police tragen.

Forbidden von Police