Peau de Nuit Infinie von Starck

Bei vielen ruft der Name Starck ein Lächeln hervor, denn die meisten verbinden ihn weniger mit Duft … Mehr erfahren!

Peau de Nuit Infinie Herrendüfte von Starck

Bei vielen ruft der Name Starck ein Lächeln hervor, denn die meisten verbinden ihn weniger mit Duft als mit der raketenartig geformten Zitronenpresse "Juicy Salif". Sie entstand 1990 und hat bis heute nichts von ihrem Kult-Charakter eingebüßt - aber auch nichts an Funktionalität hinzugewonnen. Das Teil war, ist und bleibt ein Blickfang im Schaffen von Starck.

Gleiches

lässt sich über die Herrendüfte des französischen Designers sagen. Ihre Flakons sind auf das Wesentliche beschränkt - und doch so attraktiv, dass man sie sammeln möchte - von Peau d'Ailleurs bis Peau de Nuit Infinie. Genau genommen empfiehlt sich das sogar, denn die Herrendüfte einer gesamten Kollektion ergeben das vollständige Bild einer Welle. Die Farbe jedes einzelnen Parfums verbindet sich mit den jeweils anderen zu einem harmonischen Verlauf verschiedener Töne.

Die rauchblaue Nuance

von "Peau de Nuit Infinie" steht für die Tiefe der Nacht und ihre geheimnisvollen Aromen. Mit der Designerin seiner Herrendüfte - der Parfümeurin Delphine Lebeau - hat Starck eine Kreation geschaffen, die dem dunklen Teil des Tages Tribut zollt. Die ersten Stunden werden durch mineralische Duft-Akkorde und die Frische von Zitrusfrüchten symbolisiert. Doch bald schon überwiegt die majestätische Schönheit der Nacht im Duft von Amber und verschiedenen Hölzern. Am tiefsten Punkt dominiert in "Peau de Nuit Infinie" herbes Leder und sorgt für einen ebenso samtigen wie animalischen Touch.