Born to Run Collection Specials von Urban Decay

Mit Urban Decay reagierte Wende Zomnir gemeinsam mit einigen anderen auf die in den 90er Jahren herrschenden Beauty-Trends. Diese waren der Mitbegründerin von Urban Decay einfach zu brav und bieder. Vor allem das allgegenwärtige Pink wollte sie unter ihren Make-up-Farben nicht haben. Diese bekamen dann auch sehr abenteuerliche und nicht immer appetitliche Namen. Mit vielen witzigen Ideen und attraktiven Make-up Specials erregte die Marke rasch Aufmerksamkeit. Schon früh schworen Kundinnen erst in Amerika und dann weltweit auf die Produkte, die sich nicht nur durch ungewöhnliche Namen und ein mutiges Konzept von vergleichbaren Produkten unterschieden. Viele der Specials wurden zu Klassikern. So etwa die Naked-Eyeshadow-Palette.

Immer wieder bringt

Urban Decay neue Specials

heraus. Damit zeigt die Marke, dass sie weiß, was sie ihren treuen Kunden schuldig ist. Diese warten oft schon sehnsüchtig auf die neuen Produkte und besprechen sie gleich nach dem Verkaufsstart in den sozialen Medien. Auch die Born to Run Collection hat schon viele treue Fans - so zum Beispiel die Born to Run Collection Shadow-Palette. Mit ihren 21 Farben lässt sie das Herz eines jeden, der gutes Make-up liebt, höher schlagen. Der Clou dieser Palette ist ihre enorme Vielseitigkeit. So können eine Vielzahl aufregender Looks kreiert werden, mit glänzenden, metallischen und matten Tönen, die zum Experimentieren einladen. Der integrierte Panorama-Schminkspiegel gewährt den vollen Überblick. Dazu passen toll der Born to Run Collection Vice Lipstick für volle und schöne Lippen und der Born to Run Collection 24/7 Glide-On Eye Pencil für einen superleichten Auftrag.