Kasar Herrendüfte von Téo Cabanel

Herrendüfte von Téo Cabanel werden in Metallflakons gefüllt. So schützen sie die hochwertigen Herrendüfte wie Kasar nicht nur vor der schädlichen Sonneneinstrahlung, sie geben den Parfums auch optisch etwas ganz Besonderes. Der Flakon von Kasar ist ein schlanker Turm in dezentem Gold, ein feines Rautenmuster ziert den Korpus, der Verschluss ist mit einer blauen Binde umgeben, die perfekt zu dem Schriftzug Téo Cabanel Kasar passt. Das Label, das schon Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde und solch illustre Kundinnen wie die Herzogin von Windsor begeistern konnte, ist bekannt für exquisite Düfte aus dem oberen Preissegment. Heute sind die Verantwortlichen die junge Caroline Ilacqua und der etwas ältere Jean-Francois Latty. Sie setzten im übertragenen Sinn die Arbeit von Vater und Tochter Cabanel fort und führen die Damen- und Herrendüfte des Labels zu neuen Höhenflügen.

Der Duft macht keine halben Sachen

Weder in der Haltbarkeit noch in der Komposition lässt das Eau de Parfum für Männer sich lumpen. Die starke, würzig-maskuline Präsenz braucht Selbstbewusstsein und Ausstrahlung, es ist kein Duft für Männer, die noch nicht wissen, wo sie in ihrem Leben hinwollen. Es ist vielmehr für die Männer, die sich bewusst den Herausforderungen stellen und sie annehmen, einfach, weil sie es können. Die Kopfnote von Téo Cabanel Kasar besteht einzig und allein aus zitrischen Noten. In der Herznote machen Gewürznelken, Zimt und Safran auf sich aufmerksam. Opulent ist die Basis, in der sich neben Leder und Moschus auch Zistrose, Zeder, Patschuli und Oud bewegen. Sillage und Haltbarkeit sind weit über dem Durchschnitt.