Atramental Unisexdüfte von Room 1015

Ursprünglich war der ungewöhnliche Designer Michael Partouche in der Pharmazie beschäftigt. Viele hielten ihn aufgrund seines Aussehens eher für einen Rockstar als für einen Apotheker. Doch er langweilte sich fürchterlich, wollte ausbrechen und folgte seinem Instinkt. Er flüchtete sich in die Musik. Seine große Liebe war die Gitarre. So kam es, das er seine Zelte für fünf Jahre im rockenden Herzen von London aufschlug, wo er alle Höhen und Tiefen des Musikbusiness kennenlernte. Als er endlich wieder nach Paris zurückkehrte, beschloss er, seine Leidenschaften zu kombinieren. Denn neben der wilden und ungezügelten Musik liebt "Dr. Mike" (wie Michael Partouche auch genannt wird) das Experimentieren mit Düften. Er holte sich zwei gleichgesinnte Parfümeurinnen ins Boot und begann, Unisexdüfte wie Atramental zu entwickeln.

Unisexdüfte legen sich nicht fest und begeistern deswegen umso mehr

Das Hochgefühl des Tätowierens, der Geruch von Tinte und Leder in Kombination mit dem Wunsch nach Freiheit führten zu dem Parfum. In der Kopfnote startet Atramental mit Bergamotte, aquatischen Noten, Zitronen und Zistrose. Gleich darauf folgen schwarzer Pfeffer und Kardamom. Ungewöhnlich ist die Basis, sie besteht aus Safran, Suderal, Bibergeil und Harzen. Die Unisexdüfte von Room 1015 sind alles andere als Mainstream. Jedes Parfum hat eine ganz eigene Geschichte und besticht durch ungewöhnliche Komposition. Sie lässt den Virtuosen erkennen, der sich mit seinem Parfum nicht festlegen will. Unisexdüfte wie Atramental von Room 1015 sind frisch, originell und müssen unbedingt getragen werden. Das rauchig-würzige Parfum führt Sie abseits von ausgetretenen Pfade auf neue Wege.

Atramental von Room 1015