Maestrale Herrendüfte von Profumi di Pantelleria

Wie alle Herrendüfte des Hauses Profumi di Pantelleria ist Maestrale inspiriert vom Mittelmeer, seinen Landschaften und Gerüchen. Das Parfum ist nach dem sizilianischen Mistral benannt, jenem kalten Fallwind, der in die warme Luft über dem Mittelmeer einbricht und sie dabei kräftig durcheinander wirbelt. Wie ein frischer, aromatischer Wind kommt auch dieses Parfum daher, die Düfte mediterraner Wälder und Kräuter mit sich tragend.

Würzige Brise von der Insel der Winde

Pantelleria, die der Hersteller-Marke den Namen gab, ist eine vulkanische Insel vor Sizilien, zwischen Afrika und Europa gelegen. Der Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet "Tochter der Winde". Denn hier weht es eigentlich immer - entweder bläst der warme Scirocco aus der Sahara herüber oder der kühle Maestrale aus Nordwest. Kühl ist dann auch der Auftakt dieses Dufts: frische Noten von Bergamotte und - eher ungewöhnlich für Herrendüfte - grüne Noten von Rhabarber. Schon bald gesellen sich Lavendel und der würzige Duft von Koriander und Kardamom dazu, die die Herznote prägen. Markantes Zedernholz geht in der Basisnote eine harmonische Verbindung mit den Moschus-Tönen des Ambrette-Öls und den erdigen Noten des Vetivers ein. Bei aller Würzigkeit und Komplexität bleibt der Duft immer elegant und angenehm. Maestrale ist ein Parfum wie ein sommerlicher Tag an der Küste vom italienischen Spezialisten für mediterrane Herrendüfte.