Aqua Earth Herrendüfte von Masakï Matsushïma

Masakï Matsushïma ist eine feste Größe in der Welt der Mode und der Düfte. Immer wieder schafft er herausragende Damen- und Herrendüfte, die nicht nur olfaktorisch, sondern auch optisch absolut begeistern. Der 2013 lancierte Herrenduft Aqua Earth bildet da keine Ausnahme, er zieht sofort die Blicke auf sich und macht neugierig. Der in Nagoya-Shi geborene Designer lebt seit Jahren in Paris und verbindet ganz geschickt die japanischen Traditionen mit dem Modernen, wodurch sich spannende Kombinationen ergeben. Selbst solche hochkarätigen Promis wie Madonna, Tom Cruise oder Björk tragen begeistert die Kreationen von Masakï Matsushïma. Der Designer steht für die Verträglichkeit des Unverträglichen, weshalb die Flakons auch gerne mal asymmetrisch geformt sind und scheinbar nur durch Magie aufrecht gehalten werden, wie beim Flakon von Aqua Earth in leuchtendem Orange.

Seien Sie neugierig und lassen Sie sich verführen

Aqua Earth ist frisch und fruchtig, schließlich besteht die Kopfnote aus Orangen und Zitronen, Mandarinen und schwarzen Johannisbeeren. Ungewöhnlich für Herrendüfte, geht es in der Herznote weiter mit Neroli, Pfefferminz und aquatischen Noten. Abschließend tragen Patschuli und Zedernholz den Duft noch lange in den Tag hinein. Tatsächlich ist Aqua Earth so fruchtig, das er nicht nur von Herren, sondern auch von Damen gerne getragen wird. Schließlich fehlen die üblichen Komponenten, die sonst so zwingend für Herrendüfte reserviert zu sein scheinen. Masakï Matsushïma möchte mit seinen Düften Menschen erreichen, die die Traditionen kennen und wertschätzen, sich aber nicht sklavisch von ihnen abhängig machen und auch bereit sind, für etwas Neues das Alte beiseite zu schieben.

Aqua Earth von Masakï Matsushïma