Gentle Fluidity Unisexdüfte von Maison Francis Kurkdjian

Als Francis Kurkdjian beschloss, Parfumeur zu werden, ahnte er nicht, wie bekannt er einmal sein würde. Bereits eine der ersten Arbeiten erlangte Weltruhm - wenn auch nicht unter seinem Namen: Der Duft "Le Mâle" entstand für Jean Paul Gaultier; gab aber schon damals die Richtung vor, in die sich Produkte des später entstehenden Labels Maison Francis Kurkdjian entwickeln sollten.

Markant riechende

Damen-, Herren- oder Unisexdüfte wurden zum Aushängeschild des Unternehmens. Auch das hier vorgestellte Gentle Fluidity steht ganz in dieser Tradition. Es ist in einer Silber- und einer Gold-Version erhältlich, die lediglich in ihrer Intensität voneinander abweichen. Doch als Parfum-Profis wissen die Duft-Designer des Maison Francis Kurkdjian das Maximale aus dem "kleinen Unterschied" herauszuholen:

Von Grund auf

sind beide Unisexdüfte süß-würzig. Sie verströmen ein schönes Vanille-Creme-Aroma, das um helle Hölzer, eine Spur Muskatnuss und einen Hauch Moschus bereichert wird. Diese Mischung verleiht dem silbernen Vertreter des Gentle Fluidity dezente Wärme und lassen ihn etwas herber wirken als sein goldenes Gegenstück. Bei ihm überwiegt der Eindruck karamellisierter Nüsse - der den Duft insgesamt weiblicher macht.

Alles in allem

verhält es sich bei Gentle Fluidity wie mit nahezu jeder Kreation von Maison Francis Kurkdjian: Wer dominante Parfums mag, wird diese beiden Unisexdüfte lieben; alle anderen könnten von ihrer intensiven Süße überfordert werden.