Good girl gone Bad von Kilian

Mit diesem Vertreter ihrer "The Narcotics"-Serie richtet sich die Marke Kilian an Frauen, die… Mehr erfahren!

Good girl gone Bad The Narcotics von Kilian

Mit diesem Vertreter ihrer "The Narcotics"-Serie richtet sich die Marke Kilian an Frauen, die kühne Gedanken haben und sich trauen, diese umzusetzen; die bereit sind, etwas zu wagen - auch (oder gerade WEIL) es den Konventionen widerspricht. Die Inspiration zu "Good girl gone Bad" fanden die Parfümeure des Hauses im berühmtesten Buch der Welt, der Bibel. Beim hier beschriebenen Sündenfall beeindruckte die Kilian-Mitarbeiter vor allem der Mut Evas, sich allem hinzugeben: der Neugier, dem Ungewissen, dem Verbotenen und schließlich auch dem Begehren.

Der Duft

spiegelt das durch eine sinnliche Mischung verschiedener Früchte und Blumen wider, wie sie vermutlich im Garten Eden zu finden war. Auf der Basis von Osmanthusblüten und Jasmin verströmt "Good girl gone Bad" die zarten Aromen von Mairose, Tuberose und Narzisse, abgerundet und kontrastiert durch den Duft herben Zedernholzes. Der unwiderstehliche Mix des Kilian-Produkts wirkt wie ein Lachen, das Hörer ermuntert, sich über Schranken hinwegzusetzen und Neues auszuprobieren.

Der Flakon

verweist ebenfalls auf die paradiesische Landschaft. Wie viele Mitglieder der "The Narcotics"-Familie zeigt auch "Good girl gone Bad" ein symbolisches Seitenmuster. Hier finden sich Elemente aus Garten- und Landschaftsbau, wie Blütenranken und Weinreben. Die verwendete Farbkombination aus Weiß und Gold verleiht dem Flakon eine edle Optik und lässt den Duft wie das kostbarste Objekt aus der Sammlung "The Narcotics" wirken.