Lunea Les Eaux Intenses von Keiko Mecheri

Lunea - theatralische Vorführung eines hervorragenden Duftes von Keiko Mecheri



Les Eaux Intenses sind bei Keiko Mecheri das, was andere Menschen als Eau de Parfum bezeichnen: intensiv duftende, klare Flüssigkeiten, die ihren Zauber entfalten und auf die jeweilige Trägerin oder den Träger übertragen. Lunea ist da keine Ausnahme. Der Duft ist seit 2015 auf dem Markt und wirkt sehr orientalisch. Für Männer und Frauen geeignet, verzaubert die Kopfnote mit Neroli, Myrrhe und Mandarinorange. Die Herznote wird von Marzipan, Rose und Toffee gebildet. Das alles sitzt auf einer Basis von Weihrauch Olibanum, holzigen Noten und Moschus. Toffee, Myrrhe und ein Hauch von Mandelmazipan sind die dominanten Aromen, die Lunea wie ein Hauch von Kindheitsträumen umspielen. Der Duft ist intensiv und hält lange an.

Versetzt in ein Zauberland, das alle Sinne anspricht

Keiko Mecheri geht es bei ihren Duftkompositionen nicht so sehr um den Duft. Sie will das Leben selbst in ihren Parfüms abbilden. Sie kommt aus dem künstlerischen Sektor und holt sich in der Kunstszene wie auch in den Popkulturen aller Kontinente und Epochen Anregungen: Hinter jedem Duft steckt solides Handwerk. Vor allem bei Les Eaux Intenses, den besonders stark duftenden Eau de Parfum, kommt das zum Tragen. Lunea ist ein Duft, der einem einerseits das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und damit den Geschmackssinn und den Tastsinn anspricht. Andererseits spielen holzige Noten und Weihrauch hinein, während Mandarinorange, Neroli und Rose, aber auch Moschus Bilder von extremer Farbigkeit vor das innere Auge malen. Lunea innerhalb der Les Eaux Intenses ist wie Theater: Es spielt ein Erlebnis, eine Geschichte vor.