1000 Damendüfte von Jean Patou

Raymond Barbas, der damalige Präsident und Schwager von Jean Patou, wollte einen Duft erschaffen, der noch extravaganter als JOY sein sollte. Chinesische Blüten, ein sehr seltener Rohstoff, wurden erstmalig in einem Duft verarbeitet. Diese Blume mit ihrer zarten Blüte, wächst auf den sehr hohen chinesischen Hochebenen und kann nur einmal im Jahr geerntet werden. Noch heute transportiert man diese wertvolle Essenz in original chinesischen Vasen zu den Produktionsstätten. Den Namen erhielt dieser Duft, da er sich aus 1.000 verschiedenen Ingredienzen zusammensetzt.