Boss Orange Man Boss Orange Herrendüfte von Hugo Boss

BOSS Orange verkörpert mit Orange Male ein neues aufregendes internationales Lebensgefühl. Der holzige Charakter und die Essenz von Bubinga Holz dominiert die gesamte Duftkombination.Vanille, Äpfel und Weihrauch geben eher einen lässigen zusätzlichen Duft, der zwanglos und frei wirkt.
Wussten Sie schon?

Hugo Boss Orange Man Herrendüfte

 

Farbig und raffiniert mit einfachen Bausteinen

Die Hugo Boss Orange Serie gibt es für Damen und Herren und ist eine besonders beliebte Parfum – Linie. Der ehemalige Armeeausstatter mit dem Namen, der sich so hervorragend für den durchschlagenden Erfolg eines internationalen Unternehmens eignet, wurde nach dem zweiten Weltkrieg besonders mit Accessoires, wie Brillen, Taschen, Textil – Gebrauchsartikeln, wie Handtüchern und Bettwäsche, sowie eben durch seine legendären Parfums bekannt. Neben dem Boss Orange ist die Duft – Linie Black und Red als Herren -  und Deep Red als Damenduft erschienen. Daneben spielt die Marke gern mit einfachen Namen wie „Night“, „Energise“ oder „Element“.  In der „Orange“ - Serie sind je ein Duft für Damen und einer für Herren erschienen, darüber hinaus für Herren das „In Motion“. Ein typisches Hugo Boss-Produkt ist die „Boss Orange“ - Linie. Die Serie ist auf parfumdreams.de als Eau de Toilette Spray im 40 ml-, 60 ml- und 100 ml-Flakon, sowie als Shower Gel in der 150 ml-Tube und als 75 ml-Deodorant Stick zu bestellen. Wer allerdings in dieser Produkt – Linie einen Orangen-Duft vermutet, liegt gänzlich falsch. Zwar hat der Duft Anklänge an die mit Orangen assoziierten und in Zusammenhang gebrachten Duftnoten Zimt, Koriander und Nelken, dennoch ist mit dem Namen die Farbe mehr gemeint als die Frucht.

 

 

Ein Phoenix aus der Asche

Hugo Ferdinand Boss gründete sein Unternehmen bereits 1924 als Schneiderei und war bald verantwortlich für die Entwürfe Nationalsozialistischer Uniformen. Zwar entwarf diese nicht die Emblems und Aufmachungen der SS – und SA – Modelle, führte jedoch die Aufträge und die Herstellung aus und stimmte somit gezwungenermaßen den Statuten und Ausrichtungen jener Tage zu. Verständlicherweise brachte dies dem Unternehmen nach dem Umbruch nach 1945 keine guten Karten. Erst in einem langwierigen Entnazifizierungsprozess wurde das Unternehmen letztlich als „Mitläufer“ eingestuft und damit rehabilitiert. Hugo Ferdinand Boss, erlebte dies jedoch vor seinem Tod 1948 nicht mehr mit. Sein Schwiegersohn leitete fortan das Unternehmen und führte es in weit modischere Gefilde als jemals zuvor. Durch die Mitarbeit bedeutender Modeschöpfer gelang ihm ein internationaler Durchbruch nach dem Anderen. Zunächst etablierten sich die Maßanzüge, dann kamen die Produktpaletten für Damen und Kinder hinzu. In Lizenz vertreibt die Marke Hugo Boss Lederwaren, Schuhe und eben ihre Parfum – Linien. Fest steht, die Marke Hugo Boss hat ihr ehemaliges Image hinter sich gelassen. Die neue Leitung hat das Unternehmen in gänzlich andere Gefilde geführt. Anstatt Anpassung an vorgegebene Strukturen, gibt eher die Marke das Image vor. Statt funktionellen Uniformen befinden sich luxuriöse Accessoires und Gegenstände in der Produktpalette, die einfach nur Spaß machen sollen und Leichtigkeit und Lebensfreude betonen. Dadurch dass der Firmenname auch viele Produkte ausmacht, bekommt der Träger eines Hugo Boss Kleidungsstücks oder Besitzer eines Hugo Boss Accessoires oder Parfums den Anstrich, nicht nur „Boss“ zu tragen sondern einfach auch  „Boss“ zu sein.   

 

 

Die unergründliche Gegensätzlichkeit.

Die Marke steht heute für Coolness und Selbstsicherheit, für die Kriterien hochpreisig und stilbewusst. So ist auch das Image der Düfte. Besonders Vertretern aus Businesskreisen verleihen sie einen reizvollen Kontrast, der Freiheit und Abenteuerlichkeit in nüchterne Konferenzsäle trägt. Der Träger und seine Umgebung geraten unweigerlich ins Träumen und Schwärmen, natürlich unbemerkt versteht sich. Die Welt des kühlen Realismus und die Welt der Phantastereien vermischen sich miteinander und beginnen einen inneren Tanz. Vielleicht wirkt es belebend für geschäftliche Entscheidungen, wenn diese aus einer guten, entspannten Stimmung heraus getroffen werden. Über den „Boss Orange Man“ lässt sich generell sagen, dass in allen drei Noten holzige Anklänge zu finden sind. Gleich kräftig in der Kopfnote, im Gemisch mit würzigem Koriander und Apfel, süß in der Basisnote in Kombination mit unwiderstehlicher Vanille.

 

Die Herznote ist besonders betörend. Holzanklänge bieten im Verbund mit Weihrauch und Pfeffer einen besonders starken Auftritt. In puristischem Outfit kommt dieser reiche und ausladende Duft daher. Der Flakon des Eau de Toilette Sprays ist aus Glas dessen Schliff raffinierte unterschiedliche weiße und hellbeige Nuancen erscheinen lässt. Der silberne Sprühknopf und Deckel unterstreichen die Eleganz.