Bourjois Parfum

Bourjois

Bourjois Parfums wurden in Zusammenarbeit mit folgenden Parfümeuren gemacht: Ernest Beaux, Francois Demachy und Jacques Polge. Das erste Bourjois Parfum wurde bereits im Jahr 1891 lanciert und hieß Louis XV. Es folgten im Jahr 1907 gleich drei Bourjois Parfums, nämlich La Rose Pompon, Manon Lescaut und Mimi Pinson, sowie Ashes of Roses aus 1909. Mit dem Parfümeur Ernest Beaux wurden die Bourjois Parfums Soir de Paris aus 1928, Kobako aus 1936 und Premier Muguet aus 1955 auf den Markt gebracht. Im Jahr 2008 erschien das Bourjois Parfum Sweet Kiss als Damenduft. Als Herrenduft kam von Bourjois Parfums im Jahr 1988 der Duft Acier.

Parfum-Produkte von Bourjois

Wussten Sie schon?

Die kleine Einkaufsmöglichkeit bei Bourjois

Es ist schon eine kleine Besonderheit,  Bourjois führt kein Sortiment an Duftwässern und Kosmetik. Aktuell gibt es ein Parfum. Das Parfum entstand aus einigen Komponenten, die bereits zuvor entwickelt wurden. Denn schon im 19. Jahrhundert konnten einige Parfums kreiert werden. Heute ist Bourjois in einer Kooperation aus den Parfümerien Francois Demachy, Ernest Beaux und Jacques Polge. Diese konnten weitere Düfte entwickeln und führen einige bekannte Dufkomponenten. Bourjois bietet aktuell das Parfum Soir de Paris an. Dieser Duft ist in einer ganz besonderen Aufmachung gestaltet. Bourjois offeriert dieses Eau de Parfum in einer blauen Farbe, welche bereits an Blumen denken lässt. Das tiefe Smaragdblau des Flacons unterstreicht die Form. Denn es gibt einen flachen und halbkreisförmigen Glaskörper mit einer hohen Kappe.

Der Duft von Bourjois

Bourjois duftet außergewöhnlich. Der extravagante Duft versprüht bewusst eine blumige Note. Zudem erscheint das Parfum eher klassisch, sodass es nicht aufdringlich oder wirklich schwer wirken würde. Bourjois duftet in seinen Komponenten edel und außergewöhnlich. Die Basisnote will die Eleganz der Stadt Paris und den Chic der Hersteller verkörpern. Sie erscheint pudrig und ästhetisch. Ihre Bestandteile sind Moschus, Vetiver, Styrax, Amber und Weihrauch, beinahe weihnachtlich mutet diese Duftnote an. Eine Blumigkeit tut sich hierbei schon in der Herznote auf. Denn dort prägen Nuancen von Maiglöckchen, Linde, Flieder und Nelke den Duft. Diese sind lang anhaltend wirksam, aber verbleiben dennoch nicht den gesamten Tag. Am leichtesten wirkt die Kopfnote. Diese trägt einen geschmackvolles Flair. Ein leichter Hauch von Kräutern schwingt dort mit Estragon und es ergibt sich eine blumige Note durch Veilchen. Bergamotte versprüht eine zitronige Frische. Insgesamt wirkt die Komposition luxuriös und exklusiv.

Eine Gesamtkomposition von Bourjois

Bourjois zeigt ein stilvolles und harmonisches Zusammenwirken des Flacons und des Duftes. Der Duft des Parfums erinnert ganz klar an Frankreich und hier an Paris. Ein wenig schwebt ein Hauch einer vergangenen Zeit in Bourjois mit. Dabei liegt das Parfum nicht in einer hohen Preisklasse, sondern zeigt sich eher günstig. Bourjois drückt Spannung und den Glamour einer französischen Großstadt aus. Die Erfinder der Düfte konnten bereits vor Bourjois viele Erfolge verzeichnen. Schließlich ist deren Zusammenarbeit bereits mehr als 100 Jahre alt. Neben Soir de Paris gibt es in dem Firmengeflecht acht bekannte weitere Düfte. Diese sind beispielsweise Acier für den Herrn, das jüngste Parfum, oder La Rose Pompon, eines der ältesten Parfums. Soir de Paris ist ein Duft, der bereits im Jahr 1928 entstand und nun bereits ein hohes Alter trägt. Die Eleganz des Duftes liegt noch weit in einer Vergangenheit, die man heute nicht mehr kennt. Umso größer ist die Spannung, die in diesem Duft liegt. Die Trägerin erhält einen Hauch der damaligen Zeit mit diesem Duft von Bourjois.

Die Bekanntheit von Bourjois

Die drei Erfinder sind auch weiterhin mit zahlreichen Düften bekannt geworden, die erst im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelt wurden. Weitere beliebte Düfte zwischen 1907 und 1909 waren auch Manon Lescaut, Mimi Pinson und Ashes of Roses. Diese Düfte von Bourjois bewegen sich ebenso in der Tradition von Soir de Paris und unterscheiden sich nicht zu sehr. Der alte Duft von Bourjois erscheint als eine träumerische Erinnerung an eine alte und doch prägende Zeit. In ihm schwingt ein Hauch von Frankreich