Love in Idleness The Legendary Collection von Atkinsons

Das Parfum Love in Idleness von Atkinsons 1799 ist weit mehr als ein außergewöhnlicher Duft. Wenn Sie sich mit dem Bouquet der traditionsreichen Londoner Marke umgeben, ist das Selbstbewusstsein des britischen Empires ebenso zugegen wie die Poesie von Shakespeare. Die Linie The Legendary Collection erweckt historische Düfte des einstigen Gründers wieder zum Leben, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts die High Society mit seinen olfaktorischen Kreationen in seinen Bann zog. Schon damals war es der progressive und exzentrische Stil , mit denen die exklusiven Kreationen zahlreiche Hoheiten überzeugte. An dieser Philosophie, die einem Hauch von Snobismus etwas Positives verleiht, knüpfen auch die gegenwärtigen Linien wie The Legendary Collection an.

Imposante Melange aus romantischer Poesie und britischem Selbstbewusstsein



Love in Idleness ist eine symbolträchtige Blume, die unter anderem in Shakespeares Sommernachtstraum auftaucht. Von diesem poetischen Gedanken ließ sich Atkinsons bei der Komposition des Originals ebenso inspirieren wie bei der neuen Interpretation des Dufts. Feminine Noten von Iris und Veilchen, die beinahe schüchtern wirken, treffen auf maskuline Akzente von Moos und weiteren Ingredienzen. Die Quintessenz ist ein Parfum, das so sinnlich und ergreifend wirkt wie die Liebe auf den ersten Blick. So anmutig und nostalgisch wie das Potpourri wirkt der edle Flakon, in dem sich das langanhaltende Parfum von Atkinsons präsentiert. Wenn Sie von dem historischen Hintergrund der Komposition Love in Idleness fasziniert sind, lohnt sich ein Blick auf den Duft Odd Fellow's Bouquet aus der Linie The Legendary Collection, bei dem Lawrence von Arabien eine zentrale Rolle spielt.