+ZUGABE Ihr Geschenk

Zu Ihrer Giorgio Armani Duft-Bestellung ab 50 ml schenken wir Ihnen eine Emporio Armani YOU Bodylotion (for Her) 75ml und ein Duschgel (for Him) 75 ml!

Jetzt entdecken

Auswahl erfolgt zufällig und nur solange der Vorrat reicht.

Über Armani Themen von Armani

„Weniger ist mehr, das ist meine Definition von Stil“, sagt Giorgio Armani, Perfektionist, Purist und bekennender Freund altmodischer Werte wie Treue und Ehrlichkeit. Als Modeschöpfer ist der ehemalige Medizinstudent Autodidakt, der vor 30 Jahren die Welt der Mode eroberte und heute als einer der wichtigsten Designer des 20. Jahrhunderts gilt. Wer an den 1934 in Piacenza geborenen Italiener mit dem schlohweißen Haar denkt, dem fallen Purismus, kühl-schlichte Eleganz, neutral-diskrete Farben und edle, selbst entworfene Stoffe ein.

Armani – als harter Arbeiter und nimmermüder Kreativer bekannt – befreite die steifen Anzüge und Blazer von Futter und Schulterpolster, aber seine wahre Aufgabe sieht er darin: „Menschen so gut wie möglich aussehen und duften zu lassen.“ Der Workaholic, der mit unglaublichem Understatement sein weltweites Imperium aufgebaut hat, hält straff alle Fäden in der Hand, denn „Armani“ ist mehr als nur ein Stil. Seine Mode-, Accessoire, Casa, Dolci und Duft-Kollektionen stehen für eine konsequente Lebensweise, die sich losgelöst und unabhängig von den jeweiligen Modetrends entwickelt. Er versucht, die Eleganz des Wesentlichen hervorzuheben und die Menschen auf gar keinen Fall zu „Modeopfern“ machen.

Der 75 Jahre alte Designer ist so klassisch-modern, weil er wie kein anderer Zeitgeist mit Zeitlosem vereint. Das gilt für seine Kleider wie für seine Düfte unter den Marken „Giorgio Armani“ und „Emporio Armani“. Nur die hochwertigsten Materialien werden eingesetzt, veredelt und perfekt komponiert. Bei jedem neuen Duft werden die olfaktorischen Essenzen anders, neu interpretiert. „Ich erfinde keine neue Formen, ich führe bloß Materialien ganz neu zusammen“, erklärt er. „Ein Parfum sollte den Träger wie eine Aura umgeben, ihm vorauseilen und hinter ihm zurückbleiben, auf keinen Fall sollte es ihn ausspielen.“