+ZUGABE Ihr Geschenk

Beim Kauf eines Armani Duftes ab 50 ml schenken wir Ihnen eine Giorgio Armani Air di Gioia 5ml und eine Giorgio Armani Sky di Gioia 5ml Duftminiatur!

Jetzt entdecken

Auswahl erfolgt zufällig und nur solange der Vorrat reicht.

Mania Femme Damendüfte von Armani

Mania Femme

Positiv, strahlend mit einem Lächeln auf den Lippen gehen Armanis Frauen durch das Leben. Sie sind entscheidungsfreudig, dabei spontan und ausgeglichen zugleich. Sie kümmern sich nicht um Klischees, lassen sich nicht in ein Korsett zwängen, Sie sind voller Überraschungen, leben das Leben. Mania Femme ist eine gewagte floral-holzig-aromatische Komposition aus kostbarem marokkanischem Lorbeer, pikant gewürzt mit rosa Pfeffer. Wie Ihre fließende, bequeme Kleidung ist auch Ihr Parfum Ausdruck Ihrer selbstbewussten Persönlichkeit.

Mania Femme von Armani

Wussten Sie schon?

Armani Mania Damendüfte

 

Die Göttin der Düfte

 

Das Armani Mania Femme ist so ein typisches „Kind“ der Marke. Strahlend golden und doch niemals aufdringlich, denn das haben die Produkte von Armani einfach nicht nötig. Sie sind ganz authentisch und das ist völlig ausreichend, um ihnen eben jene Anziehungskraft zu verleihen, die sie für so viele selbstbewusste Damen aller Altersstufen unwiderstehlich werden lassen. Und natürlich nicht nur für die Damen, die sich glücklich schätzen dürfen, diese hinreißenden Duftkompositionen auf der Haut tragen zu dürfen, sondern auch für jeden, der mit ihnen in Berührung, oder auch nur in ihre Nähe kommt. Armani Mania Femme kommt im schlanken, fließenden Flakon als Eau de Parfum Spray daher, und benötigt keinerlei Extravaganzen im Auftritt. Ein leuchtendes Strahlen ergibt der leicht rot - goldene Ton des Duftwassers, der silberne Deckel gibt den entsprechenden Schimmer dazu. Der Duft ist eine erlesene Komposition aus feinsten Ingredienzien, die die Parfumeure von Armani mit viel Geschick und Können an vielen Orten der Welt aufgespürt und ausgewählt haben  Holzig und floral ist die Ausgangsbeschaffenheit, nicht umsonst erhielt der Duft seinen Namen. Mania steht für Besessenheit, in diesem Fall im doppelten Sinne. Einerseits huldigt es der Göttin gleichen Namens aus der griechischen Mythologie, andererseits wird damit das Attribut manisch bezeichnet. Die Macher von Armani waren „wie besessen“ einen außergewöhnlichen Duft zu kreieren. Keinerlei Mühe, Aufwand und Entfernung war für dieses Anliegen zu groß.

 

 

Der große Asket der Eleganz

 

Manisch ist auch die passende Bezeichnung für den Führungsstil des „größten Modeschaffenden aller Zeiten“, als der Giorgio Armani gern bezeichnet wird. Der inzwischen über 80 jährige gilt als Pedant, der bis heute alle Geschäftsvorgänge seines Unternehmens akribisch überwacht und kontrolliert. In seinem Unternehmen sind beinahe ausschließlich Mitglieder seiner Familie am Werk, Außenstehenden gewährt er wenig Einblicke in die Abläufe des Unternehmens. Dabei war die Gründung der Marke eigentlich mehr das Resultat seines eigenen Versagens. Giorgio Armani begann nach einem abgebrochenen Medizinstudium als Schaufensterdekorateur zu arbeiten. Dadurch kam geradezu explosionsartig der Zugang zur Modewelt in sein Leben. Er etablierte sich in der Branche und wurde bald Einkäufer für verschiedene renommierte italienische Modehäuser, darunter so legendäre Namen wie Cerruti, für den Giorgio Armani begann, Anzüge zu entwerfen. 1975 gründete er gemeinsam mit seinem Lebensgefährten Sergio Galeotti das eigene Unternehmen. Giorgio Armani war für die Kollektion,

 

Galeotti für das Management zuständig. Die Marke wurde ein durchschlagender Erfolg. Schon ein Jahr später expandierte er und begann seine Kollektionen in Amerika anzubieten. Auch mehrere Filmproduktionen wurden mit seinen Entwürfen ausstaffiert. Eric Clapton komponierte ihm für seine Modenschauen die passenden Stücke. Seit Armani Eigner des Mailänder Basketballclubs ist, kommen die Trikots der Spieler aus seinem Modehaus.

 

Armani steht heute maßgeblich für italienische Eleganz und Modebewusstsein, die Kollektionen sind dafür verantwortlich, dass Italien und speziell Mailand sich zur europäischen Modemetropole entwickelt haben. Die Duftkreationen von Armani stehen für Extravaganz und einen authentischen, lässigen Lebensstil. Die obligatorische Sonnenbrille im langen lockigen Haar als klassisches Symbol des italienischen Mannes ist ein Ausdruck dieser Lebensart.

 

Die Expansion in die Welt der Düfte    

 

Giorgio Armani entwarf zunächst nur Herrenkollektionen. Erst im Jahre1980 wagte er den Sprung in die Welt der Damenmode und lancierte in Kooperation mit L'Oreal seinen ersten Duft. Zwei Jahre später schon erschien das legendäre Parfum „Armani“ auf dem Markt, das zu jener Zeit als das erfolgreichste Parfum weit und breit galt. Der Tod seines Lebensgefährten im Jahr 1985 erschütterte Giorgio Armani und sein Unternehmen zutiefst. Der Modemacher übernahm den Betrieb in ganzer Größe und wacht seither bis heute allein über die gesamte Struktur. Das Armani Mania Femme ist eines der Lieblingskinder der im Jahre 2000 gegründeten Kosmetik – Linie des Unternehmens.

 

Es hält sich an die klassischen Vorgaben einer Parfumkomposition, die aus einer fruchtigen oder zitrischen Kopfnote besteht und auf einer holzigen Basis eine florale Herznote entfaltet. Allerdings werden diese .durch raffinierte Beimischungen angereichert. Die Kopfnote aus Johannisbeere, Mandarinen und Orangen wird mit rosa Pfeffer kombiniert, die Herznote aus Iris, Magnolie und Pfingstrosen wird durch intensive Maiglöckchen verstärkt. Die Basisnote aus klassischem Amber, Moschus und Sandelholz wird durch süße Vanille abgerundet. Die Pflanzen werden in Marokko, und im ganzen weiteren mediterranen Raum, gewonnen.